Maurice Jean Madeleine de Broglie

Aus Kathpedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Maurice Jean Madeleine de Broglie (*5. September 1766 im Schloß Broglie in der Normandi † 20. Juli 1821 in Paris) war Bischof von Gent.

Biografie

Maurice Jean Madeleine de Brogli stammte aus dem französischen Adel. Er studierte am Seminar St. Sulpice in Paris. Während der Französischen Revolution emigrierte er nach Trier, wo er am 11. März 1792 die Priesterweihe empfing. 1797 dient er als Dompropst in Posen. Nach dem Konkordat von 1801 kehrte er nach Frankreich zurück. Napoleon ernannte ihn zum Almosenier.

Am 17. November 1805 wurde er Bischof von Acqui im Piemont und am 3. März 1807 Bischof von Gent. Er wurde zum Gegner Napoleons, der ihn verhaften ließ und 1811 zur Resignation zwang. 1814 ist er wieder in Gent, widersetzte sich der Kirchenpolitik König Wilhelms I. und der Verfassung der Vereinigten Niederlande. Er verfasste ein Jugement doctrinal gegen den Eid auf die Verfassung. Daraufhin traf ihn die Verurteilung und Verbannung. Dies erregte den Widerstand der Katholiken, der unter anderem zur Trennung Belgiens von Holland (1830) führte.

Weblinks

Meine Werkzeuge