Maria von Welser

Aus Kathpedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Maria von Welser (*1946) ist Journalistin. Sie ist Mutter zweier Söhne.

Inhaltsverzeichnis

Biografie

Maria von Welser wurde evangelisch getauft und wuchs in Rottgach-Egern am Tegernsee auf. Maria von Welser konvertierte im Jahre 2000 zur katholischen Kirche in Boppard am Rhein. Während einer ökumenischen Marienfeier beim Katholikentag in Osnabrück im Mai 2008, legte sie auf offener Bühne vor dem Osnabrücker Petrusdom im vergangenen Jahr vor über 1000 Teilnehmern ein Bekenntnis über ihren Weg der Freundschaft mit Maria von Nazareth, der Mutter Jesu ab.

Beruf

Maria von Welser begann bei Münchner Lokalzeitungen und führte über den Bayerischen Rundfunk 1988 zur Leitung des Frauenjournals "ML Mona Lisa" beim ZDF. Später moderierte sie die Sendung "Mit mir nicht! Welsers Fälle", ehe sie 2001 als ZDF-Studioleiterin nach London wechselte. Dann leitet sie als NDR Direktorin das Landesfunkhaus in Hamburg.

Auszeichnungen

Maria von Weiser ist Trägerin zahlreicher Publizistikpreise wie des Hanns-Joachim-Friedrichs-Preises. 1993 wurde sie zur "Frau des Jahres" gewählt. Während einer ökumenischen Marienfeier beim Katholikentag in Osnabrück legte sie auf offener Bühne vor dem Osnabrücker Petrusdom im vergangenen Jahr vor über 1000 Teilnehmern ein Bekenntnis über ihren Weg der Freundschaft mit Maria von Nazareth, der Mutter Jesu ab.

Weblinks

Meine Werkzeuge