Maria Prügl

Aus Kathpedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Maria Prügl (Lic. rer. fam.; *1948) ist Familienreferentin im Referat Ehe und Familie der Erzdiözese Salzburg. Sie ist Referentin bei Radio Horeb.

Biografie

Maria Prügl ist seit Anfang der 70er Jahre Diplom-OP-Schwester und übte den Beruf viele jahre aus. 1986 wurde sie am Institut für Natürliche Empfängnisregelung als Multiplikator zertifiziert. Seitdem prägt eine rege Vortragstätigkeit zu den Themen Liebe, Sexualität und Natürliche Empfängnisregelung Ihr Leben. Sie ist seit 1992 im Familienreferat der Erzdiözese Salzburg tätig und hat 1996 das Studium der Wissenschaften von Ehe und Familie als „Licensiat rerum familiarum“ abgeschlossen. Ihre Tätigkeitsschwerpunkte im Familienreferat sind die Ehevorbereitung, der Ausbau eines Netzwerks zur natürlichen Empfängnisregelung und die Leitung des Arbeitskreises Ehe-Familie-Katechese. Im Jahre 2003 wurde Weihbischof Andreas Laun und ihr der Deutsche Schulbuchpreis für die Reihe „Glaube und Leben“ verliehen.

Werke

  •  Die Kirche erwacht in den Häusern - Kultur in Familie und Gesellschaft
  • Wenn der Partner nicht mitmacht - allein in Ehe und Familie
  •  Familien feiern das Kirchenjahr, Feste und Feiern im Kirchenjahr
  • Christoph Casetti / Maria Prügl: Geheimnis ehelicher Liebe, Humanae vitae – 40 Jahre danach (144 Seiten) Christiana Verlag
  • Buchreihe: Glaube und Leben 2008.
  • Buchreihe: Ehe und Familie 2008.

Weblinks

Meine Werkzeuge