Leo XIII. Erlasse

Aus Kathpedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

28.3.1878 „UBI PRIMUM“.

21.4.1878 Erste Enzyklika „INSCRUTABILI DEI CONSILIO“ des Dieners aller Diener GOTTES. Die KIRCHE, Mutter der Zivilisation zum Beginn des Pontifikates (ASS X [1877-1878] 585-59.

26.6.1878 Schreiben „IN MEZZO ALLE REGIONE“ an den Kardinal Monaco la Valette, Generalvikar in Rom, in welchem der heilige Vater die Fernhaltung des Katechismus aus den Schulen in Rom beklagt.

27.8.1878 Schreiben „DA GRAVE SVENTURA” an den Staatssekretär Nina über die Grundzüge seiner Regierung.

9.9.1878 Motu proprio „QUANTO GRANDI E PROVIDI STATO SIAMO“ bezüglich einer neuen Ordnung für die vatikanische Bibliothek und deren Benützung.

21.12.1878 Dekret, durch welches das Verbot des Verkaufes von Reliquien erneuert wird.

24.12.1878 Schreiben „SOLATIO NOBIS ET OBLECTACIONI“ an den Erzbischof Melchers in Köln über die Herstellung des religiösen Friedens im Deutschen Reich.

28.12.1878 Enzyklika „QUOD APOSTOLICI MUNERIS RATIO“ über das – iura hominis in societate über die modernen Irrtümer, der Sozialisten, Kommunisten, Nihilisten und die KIRCHE (ASS XI [1878] 369-376).

15.2.1879 Apostolisches Schreiben “PONTIFICES MAXIMI PRAEDECESSORES NOSTRI” durch welches zur Erflehung göttlicher Hilfe ein allgemeines Jubiläum vom ersten Fastensonntag dem 2. März bis einschließlich Pfingsten dem 2. Juni angekündet wird.

22.2.1879 Ansprache “INGENTI SANE LAETITIA” an die Redakteure katholischer Tagesblätter über die Bewahrung der Einheit, Verteidigung der Rechte des Heiligen Stuhls.

12.5.1879 Allokution „DIVES IN MISERICORDIA DEUS” an die Kärdinäle über die Beilegung der schismatischen Angelegenheiten der syrisch-chaldäischen Christen.

1.6.1879 „CI SIAMO GRANDMENTE”.

4.8.1879 Enzyklika “AETERNI PATRIS” Der Wert der Philosophie um den Glauben zu sichern; die scholastische Methode und die Autorität des Heiligen Thomas von Aquin (ASS XII [1879-1880] 97-115).

28.8.1879 Schreiben: Lob der Schriften des heiligen Alphonsus Maria Liguori anlässlich der französischen Übersetzung der Schriften an die Redemptoristenpriester Leopold Dujardin und Julius Jaques.

20.9.1879 Dekret zur Gewährung eines vollkommenen Ablasses am 25. Jahrestag der Verkündigung der Dogmas der Unbefleckten EMPFÄNGNIS.

15.10.1879 Apostolisches Schreiben „LAMPRIDEM CONSIDERANDO“ an Kardinal Antonio De Luca – Gründung der Akademie des Heiligen Thomas von Aquin.

24.11.1879 Ansprache an die Vertreter des Gebets-Apostolates aus ganz Italien über dieses Apostolat und die HERZ-JESU-Verehrung und die warme Empfehlung des Vereins an die Pfarrer.

5.12.1879 Apostolisches Schreiben, durch welches das Fest der Unbefleckten EMPFÄNGNIS der seligsten Jungfrau zum Range erster Klasse für die ganze KIRCHE erhoben und der Messe „in vigilia Conceptionis“ allgemein eingeführt wird.

1879 Errichtung eines Komitees zur Vorbereitung des Eucharistischen Weltkongresses 1881.

18.1.1880 Motu proprio “PLACERE NOBIS” über die Art der Herausgabe der Werke des heiligen Thomas.

10.2.1880 Enzyklika „ARCANUM DIVINAE SAPIENTIAE CONSILIUM“ über die christliche Ehe, deren Natur, das Sakrament, Verwerfung der Zivilehen und der die Ehescheidung begünstigenden Gesetzgebungen (ASS XII [1879] 385-402).

24.2.1880 Schreiben „LIBENTI PRONSUS ANIMO“ an den Erzbischof von Köln über die Herstellung der Freiheit der KIRCHE im Deutschen Reich.

7.3.1880 Ansprache „PERGRATUS NOBIS“ an eine Deputation von Gelehrten über die Notwendigkeit des Studiums der Philosophie des heiligen Thomas.

4.8.1880 Breve „CUM HOC SIT“ – Einsetzung: St. Thomas von Aquin als Schutzpatron aller katholischen Schulen. (ASS XIII [1880] 56-59).

30.9.1880 Enzyklika “GRANDE MUNUS” über die heiligen Cyrill (von Konstantinopel) und Methodius (von Mähren) (ASS XIII [1880]).

22.10.1880 Schreiben „PERLECTAE A NOBIS“ an den Kardinal Erzbischof von Paris über die unbilligen Verfügungen der französischen Regierung gegen die religiösen Ordensgenossenschaften.

3.12.1880 Enzyklika “SANCTA DEI CIVITAS” über die Verbreitung des Glaubens (Lyon) der heiligen Kindheit JESU und der Schulen im Orient (ASS XIII [1880] 241-248).

12.3.1881 Apostolisches Schreiben „MILITANS JESU CHRISTI ECCLESIA“, durch welches ein vollkommener Ablass in Form eines außerordentliches Jubiläums angekündet wird – vom 19.3.-1.11.1881.

19.3.-1.11.1881 Außerordentliches Heiliges Jahr der Erlösung.

8.5.1881 Apostolische Konstitution „ROMANOS PONTIFICES“ (ASS XIII [1880-1881]).

29.6.1881 Enzyklika „DIUTURNUM ILLUD“ – über den göttlichen Ursprung der staatlichen Gewalt (AL II; ASS XIV [1881-1882] 4-14; DS 3150ss).

3.8.1881 Enzyklika „LICET MULTA“ an die Katholiken in Belgien.

25.1.1882 „COGNITA NOBIS“.

15.2.1882 Enzyklika „ETSI NOS“ über die Zustände in Italien.

24.5.1882 Leo XIII., Konstitution „PRAEDECESSORES NOSTRI“ mit angehängter Instruktion.

10.6.1882 Apostolisches Schreiben (In suprema) Darbringung der Heiligen Messe für die Gläubigen durch die Bischöfe an Sonn- und Feiertagen.

17.9.1882 Enzyklika „AUSPICATO CONCESSUM“ über den heiligen Franz von Assisi und den Dritten Orden zur 700-Jahr-Feier seiner Geburt (ASS XV [1882] 145-153).

10.10.1882 Schreiben „DIGNUM OMNINO“ an den Bischof von Salamanca in Bezug auf das dreihundertjährige Jubiläum des Todestages der heiligen Theresia.

8.12.1882 Enzyklika „CUM MULTA SINT“ über die Beförderung der Eintracht unter den Spaniern und den engen Anschluss der Gläubigen an die Bischöfe (ASS XV [1882] 241-246).

5.4.1883 Dekret Erhebung des Festes des heiligen Benedikt und des heiligen Dominikus zum Range „festum duplex majus“.

10.4.1883 Dekret „ROMANORUM PONTIFICUM“. Über die Gleichförmigkeit beim liturgischen Gesange.

30.5.1883 Konstitution „MISERICORS DEI FILIUS“ über die Neu-Ordnung der Gesetze des Dritten Ordens des heiligen Franziskus für Weltleute.

8 oder 18.8.1883 Brief „SAEPENUMERO CONSIDERATES“ zur Gründung der Kommission für Geschichtswissenschaften.

30.8.1883 Schreiben „DELECTARUNT NOS“ an den Kardinal-Erzbischof von Wien, betreffend die zweite Säkularfeier der Befreiung Wiens von der Belagerung der Türken am 12.9.1683.

1.9.1883 Enzyklika „SUPREMI APOSTOLATUS OFFICIO“ Über die Verehrung der seligsten Jungfrau durch das Rosenkranzgebet und Anordnung, dass in jeder Pfarrkirche im Monat Oktober täglich der Rosenkranz und die lauretanische Litanei öffentlich gebetet werden zur Abwendung der Bedrängnis der KIRCHE.

24.12.1883 Apostolischer Brief „SALUTARIS ILLE“ Einfügung der Anrufung "Königin des heiligen Rosenkranzes, bitte für uns!" in die Lauretanische Litanei (ASS XVI [1883] -210-).

1884 Giuseppe Melchiorre Sarto, der spätere Papst Pius X. wird zum Bischof geweiht.

6.1.1884 Ritenkongregation, Dekret über die nach jeder heiligen Messe zu verrichtenden Gebete.

8.2.1884 Enzyklika „NOBILLISSIMA GALLORUM GENS“ an die Bischöfe Frankreichs, zur religiösen Frage in Frankreich (ASS XVI [1883] 241-248).

20.4.1884 Enzyklika „HUMANUM GENUS“ über die Freimaurerei, die glandestine (Ehe ohne kirchlich vorgeschriebene Form). Gesellschaft (

10.5.1884 Heiliges Officium, Instruktion „AD GRAVISSIMA AVERTENDA“ an alle katholischen Bischöfe der Welt über die glandestine Ehe und das Verhalten gegenüber der Freimaurer.

27.5.1884 Breve „FRUTIFERAS“.

30.8.1884 Enzyklika „SUPERIORE ANNO“ Der Rosenkranz als Ausdruck der Ausdauer im Gebet.

1.11.1884 Bulle „DEUS OMNIPOTENS“ durch welches das Urteil des Kardinal-Erzbischofs von Compostela über die Echtheit der Leiber des heiligen Apostels Jakobus des Größeren und seiner Schüler, der heiligen Athanasius und Theodor, bekräftigt wird.

10.11.1884 „MATERNA ECCLESIAE“.

Um 1885: Decr. S.C.Rit., apud N. Nilles, Die Gründe der Feste des Heiligsten Herzens Jesu und des reinsten Herzens Mariens.

12.5.1885 Apostolisches Schreiben (Breve), durch welches der heilige Vinzenz von Paul als Patron aller Vereine der tätigen Nächstenliebe in der ganzen Welt und der daraus hervorgegangenen Vereine erklärt wird.

20.5.1885 Schreiben an den Kardinal-Vicar Parocchi über die Weiterbildung des Klerus in den klassischen Studien. Errichtung von Lehrstühlen der italienischen, lateinischen und der griechischen Literatur.

17.6.1885 Leo XII., Brief an Kardinal Guibert, Erzbischof von Paris, über die Zerstörung der Einheit unter den Katholiken und über den Ursprung derselben. Pflichten der Zeitungs-Redakteure in der Gesellschaft (ASS XVIII (1885) 3-9).

23.6.1885 Ablaß-Kongregation, Dekret

29.6.1885 Schreiben an das Komitee für die geistliche Wallfahrt zum Grabe der heiligen Apostel Petrus und Paulus aus Anlass des fünfzigsten Jahrestages der Priesterweihe des Heiligen Vaters (dt.: LARC III, 63). 20.8.1885 Dekret der Rituskongregation über die Rosenkranzfeier im Monat Oktober für künftighin.

1.11.1885 Enzyklika „IMMORTALE DEI” über die christliche Staatsordnung .- Ziel und Autorität der zivilen Gesellschaft; die KIRCHE als vollkommne Gesellschaft (ASS XVIII [1885] 161-180).

23.11.1885 Schreiben an die Bischöfe der Schweiz zur Belobung des Eucharistischen Kongresses zu Freiburg in der Schweiz.

27.11.1885 Enzyklika “SPECTATA FIDES” über die christliche Erziehung.

22.12.1885 Enzyklika ”QUOD AUCTORITATE” zur Verkündigung eines außerordentlichen Jahres für das Jahr 1886.

6.1.1886 Enzyklika “LAMPRIDEM NOBIS” über die feinselige Gesetzgebung in Deutschland (ASS XVIII [1885] 387-394).

8.1.1886 Breve „NIHIL ADEO“.

19.5.1886 Heilige römische Inquisition, Dekret bezüglich der Leichenverbrennung.

22.6.1886 Apostolisches Schreiben, durch welches die heiligen Camillus de Lellis und Johannes von Gott als Patrone aller Spitäler und Kranken erklärt werden und die Einschaltung derselben in die Litanei für die mit dem Tode Ringenden angeordnet wird.

13.7.1886 “DOLEMUS INTER”.

30.7.1886 Breve, durch welches Ergänzungen zum Lehrplan im römischen Seminar festgelegt werden.

22.8.1886 Enzyklika „QUOD MULTUM“ an die ungarischen Bischöfe über die Freiheit der KIRCHE (ASS XIX [1886] 97-106).

26.8.1886 Dekret „URBIS ET ORBIS“ über die diesjährige Andacht des Rosenkranzes im Oktober.

14.9.1886 Enzyklika „PERGRATA NOBIS“ über die KIRCHE in Portugal (ASS XIX [1886] 209-215).

31.10.1886 Schreiben “PIÙ VOLTE”.an den Kardinal Vicar Lucidus M. Parocchi. Anordnung dass in den Kirchen der Stadt Rom, welche der seligsten Jungfrau geweiht sind, täglich der Rosenkranz öffentlich gebetet werde.

1887 Papst Leo XIII. ruft eine „Verwaltung der Religiösen Werke" ins Leben. Sie hat die Aufgabe Gelder zu sammeln und für bestimmte kirchliche Projekte bereitzustellen.

23.5.1887 “EPISCOPORUM ORDINEM”

15.6.1887 “QUANTUNQUE LE SIANO”.

30.7.1887 „EGREGII TUI“ Al Vescovo di Liegi.

11.9.1887 Ritenkongregation, Dekret über die Rosenkranzfeier im Oktober und Erhebung des Rosenkranzfestes zu einem Feste zweiten Ranges.

20.9.1887 Enzyklika „VI È BE NOTO“ an die Bischöfe Italiens über den Rosenkranz und dessen eifrige Pflege.

1.10.1887 Apostolisches Schreiben, durch welches denen, welche aus Anlass des Goldenen Priesterjubiläum des Heiligen Vaters (Papst Leo XIII.) nach Rom pilgern und jenen, die sich im Geiste anschließen, Ablässe verliehen werden.

11.10.1887 Ritenkongregation, Dekret Das Rosenkranzfest wird „duplex secundae classis“.

22.12.1887 Litt. „OFFICIO SANCTISSIMO“ über die KIRCHE in Bayern (ASS XX [1887]).

31.12.1887 Goldenes Priesterjubiläum des Papstes Leo XIII.

1.4.1888 Enzyklika „QUOD ANNIVERARIUS“ über das priesterliche Jubiläum des Papstes.

5.5.1888 Enzyklika „IN PLURIMIS“ an die Bischöfe Brasiliens anlässlich der Aufhebung der Sklaverei im brasilianischen Reich über die Sklaverei im Urteil der Vernunft und der Offenbarung (ASS XX [1887] 545-559).

20.6.1888 Enzyklika “LIBERTAS PRAESTANTISSIMUM” über den Irrtum des Liberalismus: Die Würde des Menschen; das Naturgesetz; das menschliche Gesetz; die Freiheit des Gewissens und Toleranz (ASS XX [1887] 593-613).

24.6.1888 Enzyklika „SAEPE NOS“ an die Bischöfe Irlands, über die Unruhen, die dem christlichen Geist widersprechen (ASS XXI [1888] 3-5).

2.-6.7.1888 6. Eucharistischer Weltkongress in Paris (Frankreich).

25.7.1888 Enzyklika „PATERNA CARITAS“ über die Wiedervereinigung mit Rom.

1.10.1888 „AUGUSTUM SANCTISSIMUMQUE“.

10.12.1888 Enzyklika „QUAM AERUMNOSA“ über italienische Einwanderer.

21.12.1888 Enzyklika „ETSI CUNCTAS“ über die KIRCHE in Irland.

25.12.1888 Enzyklika „EXEUNTE IAM ANNO“ zum 50 jährigen Priesterjubiläum über das christliche Leben (ASS XXI [1888] 323-334).

11.2.1889 Ansprache „NOSTIS ERROREM“ im Konsistorium, Die innere Friedensgesinnung als entscheidendes Mittel der Kriegsverhütung.

2.3.1889 „LA DEVOZIONE“.

7.3.1889 Enzyklika „MAGNI NOSTRI“ oder magni nobisüber die katholische Universität von Amerika.

24.5.1889 „AMPLISSIMUM COLLEGIUM“.

1.6.1889 „LITTERIS AD TE”.

28.6.1889 Dekret, welches das Fest des Heiligstzen HERZENS JESU zu einem Feste erster Klasse erhoben wird.

30.6.1889 “QUOD NUPER”.

19.7.1889 „È GUINTO“ an die Imperatoren Brasiliens.

11.8.1889 Konsistorialkongregation und die Kongregation für die Regularen, Dekret „ECCLESIA CATHOLICA“ (ASS XXIII [1890] 634-636).

15.8.1889 Enzyklika “QUAMQUAM PLURIES” über das Patronat des heiligen Josef und der MUTTERGOTTES (ASS XXII [1889-1890] 66-69).

18.12.1889 “FRA LE MOLTEPLCI” Al Vicario generale di Roma

24.12.1889 „COLLE ESPRESSIONI“.

30.12.1889 „TEMPESTIVUM QUODDAM“.

10.1.1890 Enzyklika “SAPIENTIAE CHRISTIANAE” Von den wichtigsten Pflichten christlicher Bürger gegen KIRCHE uns Staat (ASS XXII[1889-1890] 385-404).

14.3.1890 “NOI RENDIAMO GRAZIE”.

20.4.1890 “REM MAGNI” All'Arcivescovo di Colonia.

16.-21.8.1890 7. Eucharistischer Weltkongress in Antwerpen (Belgien).

15.10.1890 Enzyklika „DALL´ ALTO DELL´APOSTOLICO SEGGIO” über die Freimaurerei und der Sozialismus in Italien.

20.11.1890 Apostolischen Schreiben „NOVUM ARGUMENTUM“ an Kardinal Bausa, Erzbischof von Florenz über die Verehrung der heiligen Familie (ASS XXIII [1890-1891] 318-319).

20.11.1890 Enzyklika „CATHOLICAE ECCLESIAE“ an Kardinal Lavigerie über das Werk zur Abschaffung der Sklaverei in den Missionen (ASS XXIII [1890-1891] 257-260).

17.12.1890 Dekret „QUEMADMODUM“ der Kongregation der Bischöfe und Regularen an alle religiösen Frauengenossenschaften und an männliche Ordensstiftungen, die nur aus Laienbrüdern bestehen: häufige oder tägliche KOMMUNION soll gepflegt werden (ASS XXIII).

1891 Eine päpstliche Sternwarte „Specola Vaticana“ wird von Leo XIII. gegründet. Sie ist das weltweit älteste Observatorium.

2.3.1891 „SI È COMPIUTO”.

3.3.1891 Enzyklika „IN IPSO“ über Bischofsversammlungen in Österreich.

15.5.1891 Enzyklika „RERUM NOVARUM“ über die Arbeiterfrage - Magna Carta einer neuen Wirtschafts- und Gesellschaftsordnung (ASS XXIII [1890-1891] 641-670).

25.6.1891 Enzyklika „PASTORALIS VIGILANTIAE“ über die religiöse Einheit.

12.9.1891 Enzyklika „PASTORALIS offici“ ON THE MORALITY OF DUELING.

20.9.1891 “GRANDE È LA NOSTRA GIOIA”.

22.9.1891 Enzyklika „OCTOBRI MENSE“ Der Rosenkranz, die geistliche Mutterschaft MARIENS und Mittlerin (ASS XXIV [1891-92] 194-197).

14.12.1891 „NON EST OPUS“.

16.2.1892 Enzyklika „AU MILIEU DES SOLLICITUDES“ über die Achtung der Staatsgewalt, Kritik an der Gesetzgebung in Frankreich.

14.6.1892 Apostolisches Schreiben „NEMINEM FUGIT“ über die Heilige Familie, das Vorbild der christlichen Familien (ASS XXV[1892-1893] 8-9).

16.7.1892 Enzyklika „QUANTO ABEUNTE SAECULO“ ON THE COLUMBUS QUADRICENTENNIAL.

8.9.1892 Enzyklika „MAGNAE DEI MATRIS“ Der Rosenkranz als Schule des christlichen Tugendlebens (ASS XXV [1892-1893] 140-146).

27.7.1892 Antwort des Heiligen Offiziums an den Erzbischof von Freiburg über die Verbrennung der menschlichen Körper.

17.9.1892 Apostolisches Schreiben „HIEROSOLYMAE IN COENOBIO“.

8.12.1892 Enzyklika „INIMICA VIS” und „Custodi Di Quella Fede“ über die Freimaurerei.

14.-21.5.1893 8. Eucharistischer Weltkongress in Jerusalem (Syrien).

24.6.1893 Enzyklika „AD EXTREMAS ORIENTIS ORAS“ ON SEMINARIES FOR NATIVE CLERGY.

2.9.1893 Enzyklika „CONSTANTI HUNGARORUM“ über die KIRCHE in Ungarn.

8.9.1893 Enzyklika „LAETITIAE SANCTAE“ Der Rosenkranz als Heilmittel für das soziale Leben der Gesellschaft (ASS XXVI [1893-1994] 194-198).

25.10.1893 Enzyklika „NON MEDIOCRI“ über das spanische Kolleg in Rom.

18.11.1893 Enzyklika „PROVIDENTISSIMUS DEUS“ über das Studium der Heiligen Schrift: Autoritäten der Interpretation, Interpretation. Man kann sie die „Magna Charta“ der biblischen Studien nennen. (ASS XXVI [1893-1894] 269-296).

19.3.1894 Enzyklika „CARITATIS PROVIDENTIAEQUE“ über die KIRCHE in Polen.

1.5.1894 Enzyklika „INTER GRAVES“ über die KIRCHE in Peru (AL XI –143-).

20.6.1894 Apostolischen Schreiben „PRAECLARA GRATULATIONIS“ zum 50 jährigen Bischofsjubiläum: über die Vereinigung im Glauben an alle Fürsten und Völker (ASS XXVI [1893-94).

2.7.1894 Enzyklika „LITTERAS A VOBIS“ über den Klerus von Brasilien.

31.7.1894 Kongregation der Bischöfe und Regularen, Erlass an die Ordinarien Italiens und an die Leiter der Orden und Kongregationen.

8.9.1894 Enzyklika „JUCUNDA SEMPER EXPECTATIONE“ Der Rosenkranz als Verbindung von Betrachtung und Gebet – über Wesen und Würde des Rosenkranzes (ASS XXVII [1894-1895] 178-182).

30.11.1894 Apostolisches Schreiben „ORIENTALIUM DIGNITAS“ über die KIRCHEN im Osten.

24.12.1894 Enzyklika „CHRISTI NOMEN“ ON PROPAGATION OF THE FAITH AND EASTERN CHURCHES.

1895 Apostolisches Schreiben „CHRISTI DOMINI“.

6.1.1895 Enzyklika „LONGINQUA“ über den Katholiszismus in den Vereinigten Staaten.

5.5.1895 Enzyklika „PROVIDA MATRIS“ Empfehlung für die heiligen Pfingsttage von besonderen Gebeten, um die Einheit unter den Christen herbeizuführen.

18.5.1895 Breve „QUOD IAM INDE“ – Statuten, Normen und Regeln der Akademie des Heiligen Thomas von Aquin.

10.7.1895 Brief „PERMOTI NOS“ an Monsignore Gossens, Erzbischof von Mechelen und die übrigen Bischöfe Belgiens über die sozialen Zustände in Belgien (ASS XXVIII [1895-1896] 4-7; AL XV, 1800 -259-).

5.9.1895 Enzyklika „ADIUTRICEM POPULI“ über MARIA, Helferin der CHRISTEN, Rosenkranz (ASS XXXVIII [1895-96] 129-136).

1.5.1896 Enzyklika „INSIGNES“ über das ungarische Jahrtausend.

29.6.1896 Enzyklika „SATIS COGNITUM“ über die Einheit der KIRCHE (ASS XXVIII [1895-96] 708-739).

13.9.1896 Brief „APOSTOLICAE CURAE ET CARITATIS“ über die Anglikanischen Ordinationen.

20.9.1896 Enzyklika „FIDENTEM PIUMQUE ANIMUM“ Der Rosenkranz als das Gebet der Beharrlichkeit zur Vermittlerin aller Gnaden, Vorzüge und Segen des Rosenkranzgebetes (ASS XXIX [1896-1897] 205-208).

25.1.1897 Apostolische Konstitution „OFFICIORUM AC MUNERUM“ über das Verbot und die Zensur der Bücher (ASS XXIX [1896-1897] 388-391).

17.3.1897 Antwort des Heiligen Offiziums über die künstliche Befruchtung.

9.5.1897 Enzyklika „DIVINUM ILLUD MUNUS“ zum Pfingstfest über die DREIFALTIGKEIT, der HEILIGE GEIST - Seele der KIRCHE (ASS XXIX (1897) 644-658).

1.8.1897 Enzyklika „MILITANTIS ECCLESIAE“ anlässlich des 300. Jahres des Heimganges des seligen Petrus Kanisius an die Erzbischöfe und Bischöfe Österreichs, Deutschlands und der Schweiz über die intellektuelle Ausbildung im christlichen Geist. Verleihung des Titels „Zweiter Apostel Deutschlands“ (ASS XXX [1897-1898] 3-9).

12.9.1897 Enzyklika „AUGUSTISSIMAE VIRGINIS“ Die Rosenkranzbruderschaft und die heiligen Engel im Rosenkranzgebet (ASS XXX [1897-1898] 132-134).

8.12.1897 Enzyklika „AFFARI VOS“ an die Oberhirten Kanadas über das religöse Fundament der Schulerziehung (ASS XXX [1897-1898] 356-362).

13.-17.7.1898 11. Eucharistischer Weltkongress in Brüssel (Belgien).

25.7.1898 Enzyklika „CARITATIS STUDIUM“ über die Identität des Kreuzesopfers und der Heiligen Messe (ASS XXXI [1898-99).

5.8.1898 Enzyklika “SPESSE VOLTE” ON THE SUPPRESSION OF CATHOLIC INSTITUTIONS.

16.8.1898 Enzyklika „QUAM RELIGIOSA“ über die zivilen Ehegesetze.

5.9.1898 Enzyklika „DIUTURNI TEMPORIS“ Ausdehnung des Rosenkranzfestes aufdie ganze KIRCHE (ASS XXXI [1898-1899] 146-149).

25.11.1898 Schreiben “NOSTRA ERGA“ (ASS XXXI [1898-1899] –264-).

25.12.1898 Enzyklika „QUUM DIUTURNUM“ über die Lateinamerikanische Vollversammlung der Bischöfe.

22.1.1899 Schreiben „TESTEM BENEVOLENTIAE NOSTRAE“ an Kardinal Gibbons, Erzbischof von Baltimore über den Amerikanismus.


11.5.1899 Enzyklika „PROPERANTE AD EXITUM SAECULO“ über das heilige Jahr 1900.

25.5.1899 Enzyklika „ANNUM SACRUM“ über die königliche Gewalt CHRISTI - Weihe des Menschengeschlechtes an das Heiligste Herz JESU. (ASS XXXI [1899] 646-651).

28. 6.1899 Decr. S.C.Rituum, in Decr. Auth. III

7.-11.8.1899 12. Eucharistischer Weltkongress in Lourdes (Frankreich).

5.9.1899 Enzyklika an die Bischöfe und den Klerus Frankreichs.

8.9.1899 Enzyklika „DEPUIS LE JOUR“ an die französischen Bischöfe über die Erziehung des Klerus: Er beschreibt die „Summa theologiae“ des heiligen Thomas von Aquin als „le livre par exellence“ für die Priesterstudenten.

18.9.1899 Enzyklika „PATERNAE“ über die Erziehung des Klerus.

30.9.1899 Enzyklika „QUOD PONTIFICIUM“ über die Aufhebung der Ablässe und Vollmachten während der Zeit des allgemeinen Jubiläums 1900).

1.11.1899 Enzyklika „AETERNI PASTORIS“ über die Verleihung des Jubiläumsablasses an die Mitglieder weiblicher Orden, die Eremiten, die Gefangenen, mit geeigneten Vollmachten in Hinsicht auf die Absolution und Umänderung von Gelübden.

1900 Annus Redemptiónis – Heiliges Jahr der ErlösungNach Wunsch und Anleitung Leos XIII. wird die ganze Menschheit dem göttlichen HERZEN JESU geweiht.

8.2.1900 Apostolisches Schreiben „IGNATIANAE COMMENTATIONES“ (AL VII –373-).

21.7.1900 Enzyklika „OMNIBUS COMPERTUM“ über die Einheit der griechischen Melchiten

1.11.1900 Enzyklika „TAMETSI FUTURA PROSPICIENTIBUS“ über den göttlichen Erlöser (ASS XXXI [1900-1901] 273-285).

8.12.1900 Apostolische Konstitution „CONDITAE A CHRISTO“ (ASS XXIII [1900-1901] 341-347]).

25.12.1900 Enzyklika „TEMPROSI QUIDEM SACRI“ über die Ausdehnung des Jubiläums auf dem ganzen katholischen Erdkreis.

18.1.1901 Enzyklika “GRAVES DE COMMUNI” über die katholische Aktion und die christliche Demokratie (ASS XXXIII (1900-1901] 385-396).

16.5.1901 Enzyklika „GRAVISSIMAS“ über die religiösen Orden in Portugal.

20.8.1901 Enzyklika „REPUTANTIUBUS“ über die Sprachfrage in Böhmen.

8.9.1901 Litterae Apostolicae „PARTA HUMANI GENERI“ Der Rosenkranz als Waffe gegen die Alten und neuen Irrlehren.

20.11.1901 Enzyklika „URBANITATIS VETERIS“ über die Gründung eines Seminars in Athen.

27.1.1902 Instruktion der Kongregation für außerordentliche Angelegenheiten der KIRCHE, die Normen der christlichen Volksaktion.

19.3.1902 Enzyklika „ANNUM INGRESSI SUMUS“ („Vigesimo quinto anno“) zum Beginn des 25. Jahres seines Pontifikates über die traurige Zeitlage und die Heilmittel; Rückblick auf sein Pontifikat.

19.3.1902 Apostolischer Brief „PERVENUTI ALL´ANNO“ an die Patriarchen, Primaten, Erzbischöfe und Bischöfe der katholischen Welt über die Kampf gegen die Kirche und dem Herd Antikirchlicher Machenschaften der Freimaurerei).

15.4.1902 Enzyklika „IN AMPLSSIMO“ über die KIRCHE in den Vereinigten Staaten.

30.4.1902 Enzyklika „QUOD VOTIS“ ON THE PROPOSED CATHOLIC UNIVERSITY.

28.5.1902 Enzyklika „MIRAE CARITATIS“ über den Eucharistischen CHRISTUS als Leben des Menschen; die Verbindung von EUCHARISTIE mit der KIRCHE und der Gemeinschaft der Heiligen (ASS XXXII[1902] 641-654). Man bezeichnet diese Enzyklika als sein „Testament an die KIRCHE“.

30.10.1902 Breve “VIGILANTIAE STUDII MEMORES” Einsetzung der Bibelkommission zur richtigen Interpretation der Heiligen Schrift – Förderung der biblischen Studien.

22.11.1902 Enzyklika „QUAE AD NOS” über die Kirche in Böhmen und (Moravia).

8.12.1902 “FINAL DA PRINCIPIO” über die Erziehung des italienischen Klerus.

24.12.1902 Enzyklika “DUM MULTA” ON MARRIAGE LEGISLATION.

17. 2.1903 Litt. Apost. Quibus Archisodalitas a CORDE EUCHARISTICO JESU ad St. Joachim de Urbe erigitur.

Meine Werkzeuge