Lektionare zum Stundenbuch

Aus Kathpedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

In den Lektionaren zum Stundenbuch werden Lesungen zur täglichen Lesehore gegeben, die von den Kirchenvätern und kirchlichen Schriftstellern stammen. Es gibt für das deutsche Sprachgebiet eine erste (I. = für die ungeraden Jahre) und zweite (II. = für die geraden Jahre) Jahresreihe. Diese jeweils zur "Advents- und Weihnachtszeit" (Heft 1 - blauer Einband - wie das Stundenbuch mit den Horen selbst), zur "Fastenzeit" (Heft 2 - rot) und "Osterzeit" (Heft 3 - rot) und schließlich zum "Jahreskreis" (Heft 4 bis Heft 8 - grün).

Herausgegeben wurden die Hefte im Auftrag der Deutschen und der Berliner Bischofskonferenz, der Österreichischen Bischofskonferenz, der Schweizer Bischofskonferenz, sowie der Bischöfe von Luxemburg, Bozen-Brixen, Lüttich, Metz und Straßburg. In den Verlagen: Benziger Verlag Einsiedeln und Köln; Herder Verlag Freiburg und Basel; Friedrich Pustet Verlag Regensburg; Herder Wien - St. Peter Salzburg - Veritas Linz 1978-1980.

Lektionare

Väterlesungen des Breviers

Vor den Lektionaren des Stundengebetes um 1980, gab es Väterlesungen des Breviers, übersetzt, erweitert und erklärt von Athanasius Wintersig, einem Benediktiner von Maria Laach in der "Ecclesia Orans"-Reihe ab 1925 mit kirchlicher Druckerlaubnis:

Meine Werkzeuge