Kreuze und Kreuzigungsgruppen an den Straßen von Bamberg

Aus Kathpedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Bamberg ist eine Fundgrube von lebens- und überlebensgroßen Kreuzen und Kreuzigungsgruppen aus der Zeit vom 16. bis 20. Jahrhundert. Diese hier aufzulisten und auch den Kunsthistorikern, Historikern und allen Interessenten, vorallen Christgläubigen nahezubringen und zu offerieren und um die Seite Bamberg nicht übergroß werden zu lassen habe ich diese Interessante Seite separiert.

Inhaltsverzeichnis

A

  • Agnes-Schwanfelder-Straße 2
  • Kreuzigungsgruppe, bei der „Altenburg". Eine Arbeit um 1750 von den Bildhauer Georg Adam Reuß
  • Altenburger Straße 39.
  • Altenburger Straße 89
  • Am Sendelbach
  • Aufseßstraße, Anstelle eines seit Jahrhundert dort gewesenen Kreuzes wurde durch Bildhauer Leitherer Mitte der 1950er Jahre das jetzige geschaffen.

D

  • Domplatz 8, an der Westseite der Sakristei. Dieser aus Kupfer getriebene Christus am Kreuz war für den Katholikentag 1966 der Mittelpunkt des Altares am Domplatz
  • Domstraße 3. Ein wohl um die Jahrhundert aufgestelltes Kreuz, vor welchen auch die Seherin Therese Neumann aus Konnersreuth in den 1920er Jahren fotografiert wurde.

E

  • Egelseestraße 21
  • Ehrlichfelder, ehemals vor dem Haus Siechenstraße 72a
  • Ehrlichstraße, beim Glaskontor

G

  • Gundelsheimer Straße, Gegenüber der Firma Gemüse Stenglein,das sogenannte „Porzelt-Kreuz“
  • Gundelsheimer Straße 3 (Kreuze im Friedhof)

Friedhof

  • Friedhof I. Abteilung eine Kreuzigungsgruppe von 1828. Diese Kreuzigungsgruppe ist das Grabdenkmal für den Stifter der Gangolfsschule Karl Rüdel.
  • Friedhof II. Abteilung eine Kreuzigungsgruppe im Friedhof Bamberg aus verschiedenen Werkstätten zusammengefügtes Kunstwerk
  • Friedhof III. Abteilung im Bamberger Friedhofes ein Kreuz aus der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts
  • Friedhof IV. Abteilung im Friedhof Bamberg ein Kreuz von 1878.

H

  • Heinrichsdamm, am Priesterseminar

I

  • In der Südflur 8

J

  • Jakobsplatz, am Chor der Jakobskirche

L

  • Laurenziplatz
  • Laurenzistraße 9, Kreuz am Chor der Laurenzikapelle
  • Laurenzistraße, Kreuz im Siechhöfla, nach Laurenzistraße 13. Dieses Kreuz entstand in Nachfolge einer Kreuzigungsgruppe um 1900 als Stiftung des Unternehmers Karl Michel, späterhin "von Michel-Raulino".

M

  • Michaelsberg 8a-f, - Friedenskreuz. Das Kreuz entstand durch die Initioative der Katholischen Jugend Anfang der 195oer Jahre
  • Mittelstraße, Nahe der Gaststätte „zum Rosenstock“

N

  • Nürnberger Straße 8a
  • Nürnberger Straße 96

O

  • Obere Brücke. Diese Kreuzigungsgruppe in Nachfolge der Kreuzigungsgruppe am "Hohen Kreuz" war dieses die Nachfolge eines Holzkreuzes. Die heutige Kreuzigungsgruppe stiftete der Ratsherr Rosenzweig 1728.
  • Oberer Stephansberg, Dieser Friedhof bestand von etwa 1802 bis 1840. Für diesen wurde eine Kapelle erbaut in dessen Innern im Chor dieses Kreuz, welches durch den Bildhauer Wurzer geschaffen wurde, entstand. Die Kapelle wurde erst etwa 40 Jahre später abgebrochen und besteht als "Taubstummenkapelle" weiter fort. Das Kreuz als Mittelpunkt des aufgelassenen Friedhofes dort belassen. Vor dem Kreuz ist das Grab des Geistlichen Rates Augustin Schellenberger von der Pfarrei zu Unserer lieben Frau, genannt Obere Pfarre.

P

  • Panzerleite
  • Pödeldorfer Straße 56, An der Kreuzung Pödeldorfer Straße/Pfarrfeldstraße
  • Pödeldorfer Straße bei 166
  • Pödeldorfer Straße, - Herrgottswinkel -

S

  • St.-Getreu-Straße am Remeisberg
  • Schubertshof 2
  • Siechenstraße 72a, siehe: >Erlichfelder< „hinter dem Erlich“

W

  • Wildensorger Straße, an der Abzweigung Wildensorger Straße/ Am Bundleshof
  • Würzburger Straße. Diese Kreuzigungsgruppe war in Nachfolge eines ruinösen Holzkreuzes auf der Oberen Brücke gestiftet worden. Diese Kreuzigungsgruppe stiftete Johann Friedrich Rosenzweig, ein Bamberger Ratsherr und stiftete Jahre später eine weitere Kreuzigungsgruppe, welche heute noch auf der Oberen Brücke die Menschen die vorübereilen segned.

Literatur

  • Hans Mayer und Norbert Haas, Kreuze des 19. und 20. Jahrhunderts in Bamberg, (Privatdruck)

Siehe auch

weblinks

Meine Werkzeuge