Knights of Columbus

Aus Kathpedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Knights of Columbus (Kolumbusritter) sind eine U.S.-amerikanische, katholische Laienorganisation. Am 2. Oktober 1881 gründete der 29-jährige Pfarrgeistliche Michael McGivney in New Haven, Connecticut, eine kleine Bruderschaft, die heute mit ca. 1,7 Mio. Mitgliedern die weltgrößte dieses Typs ist

Die Namensgebung nimmt direkt Bezug auf Christoph Kolumbus, den Entdecker Amerikas, insofern er auch das Christentum nach Amerika brachte. Förmlich konstituiert wurde die Gemeinschaft bereits am 29. März 1882. Sie ist heute in USA, Kanada, Mexiko, auf den Philippinen, in der Karibik, Mittelamerika und überdies in Polen vertreten.

Der "Laien-Orden" galt stets als papsttreu, wurde aber auch für sein Engagement für die Bildung und zugunsten Notleidender gerühmt. Derzeitiger Vorsitzender ist Carl Anderson (Supreme Knight).

Weblink: K of C

Meine Werkzeuge