Kirchenzeitung

Aus Kathpedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Als Kirchenzeitung wird gewöhnlicherweise die offizielle Zeitung eines Bistum bezeichnet. Sie ist das Sprachrohr des Bischofs. Die meisten Kirchenzeitungen erscheinen im Wochenrhythmus.

Im Jahre 1996 hatten die Bistumszeitungen noch eine Auflage von 1,2 Millionen, 2018 bei 700 000 Exemplaren. Es findet eine Überalterung der Leser statt und der Medienwandel der stärkeren Digitalisierung.[1]

«Die von katholischen Institutionen abhängigen Verlage müssen Gegenstand besonderer Sorge des Ortsordinarius sein, damit ihre Veröffentlichungen immer mit der Lehre der Kirche übereinstimmen und wirksam zum Wohl der Seelen beitragen».[2]

In zahlreichen Bistümern gibt es im Mai 2019 Kooperationen bei den Zeitungen. So haben etwa die Bistümer Augsburg und Regensburg einen gemeinsamen Mantelteil für ihre Kirchenzeitungen. Die ostdeutschen (Erz-)Bistümer Berlin, Dresden-Meißen, Erfurt, Görlitz und Magdeburg geben mit dem "Tag des Herrn" eine gemeinsame Kirchenzeitung mit unterschiedlichen Bistumsteilen heraus. Diese Diözesen sind wie auch die Bistümer Aachen, Fulda, Hamburg, Hildesheim, Limburg, Mainz und Osnabrück Teil der Verlagsgruppe Bistumspresse mit einer gemeinsamen Mantelredaktion in Osnabrück.[3]

Inhaltsverzeichnis

Kirchenzeitungen in Deutschland

Kirchenzeitungen in Österreich

Kirchenzeitungen in Schweiz

Weblinks

Anmerkungen

  1. Youtube-logo.png Zur Situation der christlichen Medien in Deutschland - Oliver Maksan (18. Mai 2018) (Länge: 25:00 Min.)
  2. Instruktion der Kongregation für die Glaubenslehre über einige Aspekte des Gebrauchs der sozialen Kommunikationsmittel bei der Förderung der Glaubenslehre, 30. März 1992, 15, 2.
  3. Drei deutsche Bistümer stellen ihre Kirchenzeitungen ein Katholisch.de am 24. Mai 2019
  4. Bistum Essen stellt Wochenzeitung 'Ruhrwort' ein Kath.net am 20. Dezember 2012
Meine Werkzeuge