Juliana Maria Busch

Aus Kathpedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Juliana Maria Busch ORC (* 9. Oktober 1954 in Waldshut; † 29. September 1990 bei Modena in Italien) war Mitglied des Ordens der Schwestern vom heiligen Kreuz.

Biografie

Juliana Maria Busch, mit ihrem weltlichen Namen Inge Busch, wurde als Tochter eines Fermeldetechnikers geboren. Nach dem Besuch der Volksschule absolvierte sie eine Lehre beim Amtsgericht Waldshut und schloß ihre kaufmännische Berufsausbildung ab. In den Jahren von 1972 bis 1974 war sie dann beim Amtsgericht Waldshut als Justizangestellte tätig und wechselte später in eine Schweizer Firma als Sekretärin in der Verkaufsabteilung. Am 1. November 1980 trat sie in die Schwesternschaft vom heiligen Kreuz ein, wo sie am 21. April 1985 ihre Profeß ablegte und den Namen Sr. Maria Juliana erhielt.

Sie war im Generalat im Rom als Sekretärin tätig und begleitete Pater Georg Blaskó auf manchen Dienstfahrten. Sie verstarb auf der Autobahn bei Modena in Italien als Fahrerin von Pater Georg, auf der Fahrt von Rom zum Mutterkloster St. Petersberg in Silz im österreichischen Tirol. Sie fand ihre letzte Ruhestätte auf dem Friedhof von St. Petersberg am Rosenkranzfest, dem 7. Oktober 1990.

Meine Werkzeuge