Joseph William Tobin

Aus Kathpedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Erzbischof Joseph William Tobin

Joseph William Tobin CSSR (* 3. Mai 1952 in Wayne County,Detroit, Michigan) ist Mitglied des Redemptoristenordens. Von 2009 bis 2012 war er Sekretär der Kongregation für die Institute des geweihten Lebens und für die Gemeinschaften des apostolischen Lebens, seit 2012 Erzbischof von Indianapolis.

Biografie

Joseph William Tobin legte die erste Profess im Redemptoristenorden am 5. August 1972, die ewigen am ab. Er empfing am 1. Juni 1978 die Priesterweihe. Zunächst war er in der Gemeindeseelsorge tätig. Von 1980 bis 1986 diente er als Apostolischer Vikar im Erzbistum Detroit und war am Ehegericht. 1991 wurde er Generalkonsultor in der Leitung seines Ordens und am 9. September 1997 dessen Generalsuperior. Am 26. September 2003 wurde er für weitere sechs Jahre im Amt bestätigt, und im gleichen Jahr Vizepräsident der internationalen Union der Ordensoberen an. Weiters gehörte Tobin dem Rat für die Beziehungen zwischen der Ordenskongregation und der internationalen Union der Ordensoberen vom Jahr 2001 bis 2009 an. Er spricht außer Englisch auch Französisch, Italienisch, Spanisch und Portugiesisch.

Joseph William Tobin wurde von Papst Benedikt XVI. am 2. August 2010 zum Nachfolger des italienischen Minoriten-Erzbischofs Gianfranco Agostino Gardin ernannt, der im Dezember 2009 zum Erzbischof von Treviso in Norditalien wurde. Gleichzeitig wurde er in den Rang eines Erzbischofs erhoben mit dem Titularbistum von Obba.

Am 18. Oktober 2012 ernannte Papst Benedikt XVI. ihn zum Erzbischof von Indianapolis. Am 3. Dezember 2012 wurde er in sein Amt eingeführt.



Weblinks