Joseph Lefebvre

Aus Kathpedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Joseph-Charles Lefèbvre (* 15. April 1892 in Tourcoing, Frankreich; † 2. April 1973 in Bourges) war seit 1921 Priester, 1938 Bischof von Troyes, seit Erzbischof von Bourges und seit 1960 Kardinal. Selbst Kriegsteilnehmer des I. Weltkriegs, wurde er verwundet und geriet in Kriegsgefangenschaft. Er war Gemeindeseelsorger und "Personalchef" des Bistums Poitiers. Von 1962 bis 1965 ein engagierte Teilnehmer des II. Vatikanums, wurde er 1967 in die Kommision beruzfen, die den Nieuwe Katechismus zu bewerten hatte. 1969 trat er altersbedingt vom Amt des Erzbischofs zurück.

Kardinal Lefèbvre ist nicht verwandt mit Erzbischof Marcel Lefèbvre.