Johannes Pohlschneider

Aus Kathpedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Johannes Pohlschneider (*18. April 1899 in Osterfeine, Oldenburg † 7. März 1981 in Aachen) war Bischof von Aachen von 1954- 1974.

Johannes Pohlschneider empfing am 19. April 1924 die Priesterweihe. Er wurde 1940 Offizial für Oldenburg und 1948 Generalvikar im Bistum Münster. Die Bischofsweihe erhielt er am 18. Dezember 1954 für das Bistum Aachen. Er trat als "Schulbischof" in der Bischofskonferenz und beim II. Vatikanum für Freiheit der Erziehung, bekenntnismäßig geprägte Schulen und Lehrerbildung ein. Er redigierte die "Erklärung über die christliche Erziehung" des Konzils (Gravissimum educationis). Er führte die nachkonziliaren Reformen im Bistum durch und veröffentlichte zahlreiche Büchern, Zeitschriften und Zeitungen. Er trat am 13. Dezember 1974 vom Amt zurück.

Weblinks

Meine Werkzeuge