Johannes Bündgens

Aus Kathpedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Johannes Bündgens (* 2. April 1956 in Eschweiler) ist seit dem 15. März 2006 Weihbischof im Bistum Aachen.

Biografie

Johannes Bündgens trat nach dem Abitur im Jahr 1974 trat in das Priesterseminar im Bistum Aachen ein und begann mit dem Studium an der Päpstlichen Universität Gregoriana in Rom.

Am 10. Oktober 1980 wurde Johannes Bündgens zum Priester geweiht. Er war Kaplan in Dülken, er nahm außerdem ein Doktoratsstudium in Rom auf, wo er 1990 in Dogmatik promoviert wurde.

Zusätzlich war er Pfarradministrator an St. Stefan in Krefeld sowie Leiterder Abteilung Fort- und Weiterbildung im Bischöflichen Generalvikariat Aachen. Von 1992 bis 2001 war er auch Spiritual am Bonner Collegium Leoninum und - nach dem Umzug des Theologenkonviktes - am Paulushaus. Seit Oktober 2001 war er Pfarrer der vier Gemeinden des Heimbacher Stadtgebiets.

Am 15. März 2006 wurde Johannes Bündgens von Papst Benedikt XVI. zum Weihbischof im Bistum Aachen und zum Titularbischof von Árd Carna in Irland ernannt. Er wurde am 20. Mai im Hohen Dom zu Aachen von Diözesanbischof Dr. Heinrich Mussinghoff konsekriert. Bündgens ist damit Nachfolger von Weihbischof Karl Reger.

Weblinks

Meine Werkzeuge