Hubert van Dijk

Aus Kathpedia
(Unterschied zwischen Versionen)
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Priesterweihe)
(üa)
 
Zeile 1: Zeile 1:
 
''' Hubert van Dijk ''' [[ORC]] (Dr.; * [[1935]] in den [[Niederlande]]n; † [[2. Juni]] [[2016]]) war Mitglied und Ordensgeneral im [[Orden]] der [[Regularkanoniker vom heiligen Kreuz]].
 
''' Hubert van Dijk ''' [[ORC]] (Dr.; * [[1935]] in den [[Niederlande]]n; † [[2. Juni]] [[2016]]) war Mitglied und Ordensgeneral im [[Orden]] der [[Regularkanoniker vom heiligen Kreuz]].
  
==Biografie==
+
== Biografie ==
 
[[Hubert]] van Dijk studierte [[Philosophie]] bei den Herz-Jesu-Priestern (SeJ) in Liesbosch (Breda, NL). Anschließend studierte er [[Theologie]] und [[Exegese]] an der [[Gregoriana]] in [[Rom]] und in [[Jerusalem]] und später am [[Pontificium Institutum Biblicum]]. Er empfing 1959 die [[Priesterweihe]] in Rom. Im Jahre 1968 promovierte er bei Professor Mitchell G. Dahood ([[SJ]]) im Fach Exegese mit dem Titel: "Ezekiels Prophecy on Tyre". Von 1967-1972 war er wissenschaftlicher Mitarbeiter an der theologischen Fakultät in Nijmegen in den Niederlanden. Er schrieb Artikel für mehrere wissenschaftliche und religiöse Zeitschriften. 1979 trat er in neu errichteten [[Orden]] der [[Regularkanoniker vom heiligen Kreuz]] ein. Er war erster Ordensgeneral von [1976] 1979-1980. Er lehrte an der ordenseigenen [[Hochschule]] [[Institutum Sapientiae]] in [[Brasilien]], gab [[Exerzitien]] und Vorträge.
 
[[Hubert]] van Dijk studierte [[Philosophie]] bei den Herz-Jesu-Priestern (SeJ) in Liesbosch (Breda, NL). Anschließend studierte er [[Theologie]] und [[Exegese]] an der [[Gregoriana]] in [[Rom]] und in [[Jerusalem]] und später am [[Pontificium Institutum Biblicum]]. Er empfing 1959 die [[Priesterweihe]] in Rom. Im Jahre 1968 promovierte er bei Professor Mitchell G. Dahood ([[SJ]]) im Fach Exegese mit dem Titel: "Ezekiels Prophecy on Tyre". Von 1967-1972 war er wissenschaftlicher Mitarbeiter an der theologischen Fakultät in Nijmegen in den Niederlanden. Er schrieb Artikel für mehrere wissenschaftliche und religiöse Zeitschriften. 1979 trat er in neu errichteten [[Orden]] der [[Regularkanoniker vom heiligen Kreuz]] ein. Er war erster Ordensgeneral von [1976] 1979-1980. Er lehrte an der ordenseigenen [[Hochschule]] [[Institutum Sapientiae]] in [[Brasilien]], gab [[Exerzitien]] und Vorträge.
  
==Werke==
+
== Werke ==
 
* Hollands Kirche, wohin? : Das Pastoralkonzil, nüchtern betrachtet [[Morus Verlag]] Berlin 1970 (32 Seiten).
 
* Hollands Kirche, wohin? : Das Pastoralkonzil, nüchtern betrachtet [[Morus Verlag]] Berlin 1970 (32 Seiten).
 
* Mein Engel und ich, Ein Weg mit dem heiligen [[Schutzengel]] in sieben Stufen. [[Christiana Verlag]] Kißlegg 2012 (110 Seiten; ISBN 978-3-7171-1213-6 kart.)
 
* Mein Engel und ich, Ein Weg mit dem heiligen [[Schutzengel]] in sieben Stufen. [[Christiana Verlag]] Kißlegg 2012 (110 Seiten; ISBN 978-3-7171-1213-6 kart.)

Aktuelle Version vom 13. Mai 2019, 20:04 Uhr

Hubert van Dijk ORC (Dr.; * 1935 in den Niederlanden; † 2. Juni 2016) war Mitglied und Ordensgeneral im Orden der Regularkanoniker vom heiligen Kreuz.

[Bearbeiten] Biografie

Hubert van Dijk studierte Philosophie bei den Herz-Jesu-Priestern (SeJ) in Liesbosch (Breda, NL). Anschließend studierte er Theologie und Exegese an der Gregoriana in Rom und in Jerusalem und später am Pontificium Institutum Biblicum. Er empfing 1959 die Priesterweihe in Rom. Im Jahre 1968 promovierte er bei Professor Mitchell G. Dahood (SJ) im Fach Exegese mit dem Titel: "Ezekiels Prophecy on Tyre". Von 1967-1972 war er wissenschaftlicher Mitarbeiter an der theologischen Fakultät in Nijmegen in den Niederlanden. Er schrieb Artikel für mehrere wissenschaftliche und religiöse Zeitschriften. 1979 trat er in neu errichteten Orden der Regularkanoniker vom heiligen Kreuz ein. Er war erster Ordensgeneral von [1976] 1979-1980. Er lehrte an der ordenseigenen Hochschule Institutum Sapientiae in Brasilien, gab Exerzitien und Vorträge.

[Bearbeiten] Werke

Meine Werkzeuge