Helmut Burkard

Aus Kathpedia
(Unterschied zwischen Versionen)
Wechseln zu: Navigation, Suche
K
K (Biografie)
Zeile 3: Zeile 3:
 
== Biografie ==
 
== Biografie ==
  
geboren 16. Mai 1947 in Graz<br>
+
* geboren 16. Mai 1947 in Graz
1965 Reifeprüfung am 2. BRG (Pestalozzigymnasium)<br>
+
* 1965 Reifeprüfung am 2. BRG (Pestalozzigymnasium)
1965-1970 Theologiestudium an der Katholisch-Theologischen Fakultät der Universität Graz<br>
+
* 1965-1970 Theologiestudium an der Katholisch-Theologischen Fakultät der Universität Graz
1970 Studienabschluß mit dem Absolutorium aus Theologie<br>
+
* 1970 Studienabschluß mit dem Absolutorium aus Theologie
1970-1971 Hochschulassistent am Institut für Philosophie und Fundamentaltheologie der Theologischen Fakultät der Universität Graz<br>
+
* 1970-1971 Hochschulassistent am Institut für Philosophie und Fundamentaltheologie der Theologischen Fakultät der Universität Graz
27.06.1971 Priesterweihe im Grazer Dom<br>
+
* 27.06.1971 Priesterweihe im Grazer Dom, anschließend Kaplan in mehreren Pfarren der Steiermark
anschließend Kaplan in mehreren Pfarren der Steiermark<br>
+
* 1978-1989 Spiritual am Bischöflichen Seminar
1978-1989 Spiritual am Bischöflichen Seminar<br>
+
* 1984 Magisterium der Theologie
1984 Magisterium der Theologie<br>
+
* 1989-1995 Pfarrer von Fernitz
1989-1995 Pfarrer von Fernitz<br>
+
* 1996-1997 Pastoralamtsleiter
1996-1997 Pastoralamtsleiter<br>
+
* 1997 Aufnahme in das Grazer [[Domkapitel]]
1997 Aufnahme in das Grazer Domkapitel<br>
+
* Seit 1. September 1997 Generalvikar der [[Diözese Graz-Seckau]] unter Bischof Dr. [[Johann Weber]]
Seit 1. September 1997 Generalvikar der [[Diözese Graz-Seckau]] unter Bischof Dr. [[Johann Weber]]<br>
+
* im März 2001 Wiederernennung zum Generalvikar durch Bischof Dr. [[Egon Kapellari]]
im März 2001 Wiederernennung zum Generalvikar durch Bischof Dr. [[Egon Kapellari]]<br><br>
+
  
 
== Weblinks ==
 
== Weblinks ==

Version vom 20. September 2006, 12:36 Uhr

Helmut Burkhard (* 16. Mai 1947 in Graz) ist Generalvikar der Diözese Graz-Seckau.

Biografie

  • geboren 16. Mai 1947 in Graz
  • 1965 Reifeprüfung am 2. BRG (Pestalozzigymnasium)
  • 1965-1970 Theologiestudium an der Katholisch-Theologischen Fakultät der Universität Graz
  • 1970 Studienabschluß mit dem Absolutorium aus Theologie
  • 1970-1971 Hochschulassistent am Institut für Philosophie und Fundamentaltheologie der Theologischen Fakultät der Universität Graz
  • 27.06.1971 Priesterweihe im Grazer Dom, anschließend Kaplan in mehreren Pfarren der Steiermark
  • 1978-1989 Spiritual am Bischöflichen Seminar
  • 1984 Magisterium der Theologie
  • 1989-1995 Pfarrer von Fernitz
  • 1996-1997 Pastoralamtsleiter
  • 1997 Aufnahme in das Grazer Domkapitel
  • Seit 1. September 1997 Generalvikar der Diözese Graz-Seckau unter Bischof Dr. Johann Weber
  • im März 2001 Wiederernennung zum Generalvikar durch Bischof Dr. Egon Kapellari

Weblinks

Meine Werkzeuge