Heiliges Land

Aus Kathpedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Heilige Land ist die Gegend, in der Jesus während seiner irdischen Zeit gelebt und gewirkt hat. Es umfasst Jerusalem, das heutige Israel, die palästinensischen Gebiete und kleine Teile des heutigen Jordanien, Syrien, Libanon und in einem weiteren Sinne auch Ägypten (Flucht nach Ägypten).

Der Begriff geht zurück auf das 4. Jahrhundert und ist verbunden mit der historischen Person der Hl. Kaiserin Helena (Flavia Iulia Helena Augusta).

Inhaltsverzeichnis

Pilgerstätten

Das Heilige Land ist seit den Anfängen des Christentums das Ziel vieler christlicher Pilger, die die Heimat und Wirkungsstätten Jesu besuchen.

Die wichtigsten Heiligen Stätten sind:

Die meisten Heiligen Stätten des Christentums werden heute von den Franziskanern der Kustodie des Heiligen Landes betreut.

Päpstliches

Pius XII.

Paul VI.

  • 4.+ 5. Januar 1964 Reise Papst Paul VI. ins Heilige Land, welche mit der berühmtem Umarmung des Patriarchen Athenagoras am Abend des Hochfestes der Erscheinung des Herrn endete: nach Amman, Bethanien, Jerusalem, Bireh, Ta Anach, Megiddo, Nazareth, Kanaa, Tabgha, See Genezareth, Kapharnaum, Berg der Seligpreisungen, Tabor, Bethlehem).
  • 25. März 1974 Apostolisches Schreiben Nobis in animo über die gesteigerten Bedürfnisse der Kirche im Heiligen Land.

Literatur

Medien

  • DVD & Booklet (210 min.): Terra Sancta, Hüter der Quellen des Heils Miriam Verlag

Weblinks

Meine Werkzeuge