Heilige Familie

Aus Kathpedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Qsicon Ueberarbeiten.png ACHTUNG: Dieser Artikel oder Abschnitt ist noch unvollständig. Es fehlt eine biblische Herleitung, mindestens Lk 1-2 Verbessere doch bitte den Artikel und entferne anschließend diesen Baustein.
Die Heilige Familie
Die Heilige Familie

Als Heiligen Familie bezeichnet man das Jesuskind, die Muttergottes und den heiligen Josef von Nazareth.

Inhaltsverzeichnis

Liturgische Feier

Das Fest der Heiligen Familie wird immer am Sonntag in der Weihnachts-Oktav gefeiert. Fällt kein Sonntag in die Oktav, ist der 30. Dezember dafür bestimmt. Das Fest wurde 1920 in der Kirche eingeführt. In vielen Pfarreien gibt es an diesem Festtag eine Kindersegnung.

Es gibt für das Fest drei verschiedene Evangelientexte:

Lesejahr A (Matthäusjahr): Flucht der Heiligen Familie nach Ägypten und Rückkehr nach Nazaret

Lesejahr B (Markusjahr): Darstellung des Jesuskindes im Tempel

Lesejahr C (Lukasjahr): Wallfahrt mit dem zwölfjährigen Jesus zum Paschafest nach Jerusalem

Literatur

  • Tadeuz Dajczer, In der Schule der Heiligen Familie, Eine Kraftquelle des Glaubens, Mediatrix-Verlag 2001 (248 Seiten; Mit Druckerlaubnis vom Bistum Mainz, Dr. Werner Guballa Generalvikar GV/Ri 2. Jänner 1998 und des Erzbischöflichen Ordinariates Wien vom 11. September 2000, Zl . 1118/00 Generalvikar Mag. Franz Schuster; ISBN 38540615529).
  • P. Odilo Flagel OSB : St. Josef Haupt der Heiligen Familie Lins Verlag (32 S.)
  • Helmut Moll, Selige und heilige Ehepaare, (Augsburg 2016), ISBN 978-3-940879.

Ablassmöglichkeit

Ein vollkommener Ablass wird unter den gewöhnlichen Bedingungen den Familienmitgliedern an dem Tag gewährt, an dem sie sich - wenn möglich unter Leitung eines Priesters oder Diakons - zum ersten Mal der Heiligen Familie weihen, indem sie ein rechtmäßig approbiertes Gebet vor dem Bild der Heiligen Familie in frommer Gesinnung sprechen. Am Jahrestag wird ein Teilablass gewährt (vgl. Enchiridion indulgentiarum 1999).

Gebet zur Heiligen Familie von Papst Leo XIII.[1]

Liebreichster Herr Jesus Christus, du hast durch deine unaussprechlichen Tugenden und durch das Beispiel deines häuslichen Lebens die von dir erwählte Familie auf Erden geheiligt. Blicke gnädig auf unsere Familie hernieder, die zu deinen Füßen kniet und dich um Gnade anfleht. Sei eingedenk, dass diese Familie dir angehört, weil sie sich dir zu besonderer Verehrung geweiht und gewidmet hat. Leihe ihr huldvoll deinen Schutz, rette sie aus allen Gefahren, steh ihr bei in ihren Nöten und verleihe ihr die Kraft, das Beispiel deiner heiligen Familie ständig nachzuahmen. Gib uns die Gnade, dir auf Erden in treuer Liebe zu dienen und dich schließlich im Himmel ewig zu Ioben und zu preisen. Heilige Maria, du gütige Mutter, wir flehen dich an um deinen Schutz in der festen Zuversicht, dass dein göttlicher Sohn deine Bitten erhören wird. Und auch du, glorreicher Patriarch, heiliger Joseph, komm uns mit deinem mächtigen Beistand zu Hilfe und übergib unsere Bitten in die Hände Marias, damit sie diese unserem Herrn Jesus Christus darreiche. Amen.

Gebet zur Heiligen Familie von Papst Franziskus[2]

"Jesus, Maria und Josef, auf euch, die Heilige Familie von Nazareth, richten wir heute den Blick voller Bewunderung und Zuversicht; in euch betrachten wir die Schönheit der Gemeinschaft in der wahren Liebe; euch empfehlen wir alle unsere Familien, damit sich in ihnen die Wunder der Gnade erneuern. Heilige Familie von Nazareth, anziehende Schule des heiligen Evangeliums: lehre uns, deine Tugenden nachzuahmen mit weiser geistlicher Disziplin, schenke uns den klaren Blick, der es versteht, das Werk der Vorsehung in den täglichen Wirklichkeiten des Lebens zu erkennen. Heilige Familie von Nazareth, treue Behüterin des Geheimnisses der Offenbarung: lass in uns die Wertschätzung für die Stille neu erwachen, mach unsere Familien zu Abendmahlssälen des Gebets und verwandle sie in kleine Hauskirchen, erneuere das Verlangen nach Heiligkeit, stütze die edle Mühe der Arbeit, der Erziehung, des Zuhörens, des gegenseitigen Verstehens und der Vergebung. Heilige Familie von Nazareth, erwecke in unserer Gesellschaft wieder das Bewusstsein des heiligen und unantastbaren Charakters der Familie, unschätzbares und unersetzbares Gut. Jede Familie sei aufnahmefreudige Wohnstatt der Güte und des Friedens für die Kinder und für die alten Menschen, für die Kranken und Einsamen, für die Armen und Bedürftigen. Jesus, Maria und Josef, zu euch beten wir voll Vertrauen, euch vertrauen wir uns mit Freude an."

Gebet zur Heiligen Familie von Papst Franziskus[3]

„Jesus, Maria und Josef, 
in euch betrachten wir 
den Glanz der wahren Liebe,
an euch wenden wir uns voll Vertrauen.

Heilige Familie von Nazareth,
mache auch unsere Familien
zu Orten der Gemeinschaft und Räumen des Gebetes, 
zu echten Schulen des Evangeliums
und kleinen Hauskirchen.

Heilige Familie von Nazareth,
nie mehr gebe es in unseren Familien
Gewalt, Verschlossenheit und Spaltung:
Wer Verletzung erfahren oder Anstoß nehmen musste,
finde bald Trost und Heilung.

Heilige Familie von Nazareth,
möge die kommende Bischofssynode
in allen wieder das Bewusstsein erwecken
für die Heiligkeit und Unantastbarkeit der Familie,
für ihre Schönheit im Plan Gottes.

Jesus, Maria und Josef,
hört und erhört unser Flehen! Amen“.

Anmerkungen

  1. Leo XIII.: Tägliches Gebet vor dem Bilde der Heiligen Familie
  2. Gebet zur Heiligen Familie von Papst Franziskus am 27. Oktober 2013 auf der Vatikanseite
  3. Gebet zur Heiligen Familie von Papst Franziskus Kath.net am 29. Dezember 2013
Meine Werkzeuge