Greg Burke

Aus Kathpedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Gregory Joseph Burke (* 8. November 1959[1] in St. Louis, Missouri ist ein Us-amerikanischer Journalist. Er war Pressesprecher des Heiligen Stuhls. Er gehört der katholischen Gemeinschaft «Opus Dei» an.

Biografie

Gregory (Greg) Burke wuchs in einer katholischen Familie auf und besuchte eine Jesuitenschule in seiner Heimatstadt. Er studierte an der Columbia University in New York und machte 1983 seinen Abschluss in vergleichender Literaturwissenschaft. Der Amerikaner ist Journalist und arbeitete zunächst als Vaticanista in Rom für das National Catholic Register, ab 1990 für das Time-Magazin. Im Anschluss arbeitete er für den großen Nachrichtenkanal Fox News. Im Sommer 2012 wurde er Kommunikationsberater im vatikanischen Staatssekretariat im Pontifikat von Papst Benedikt XVI.. Er koordinierte die Arbeit des vatikanischen Presseamtes und des Staatssekretariates.[2] Seit Dezember 2015 war er bereits stellvertretender Sprecher des Presseamtes. Er löste zum 1. August 2016[3] Federico Lombardi ab. Burke gehört dem Opus Dei an,[4] mit der Verpflichtung zum zölibatären Leben.[5] Die Bestellung wurde am 11. Juli 2016 bekanntgegeben. Burke unterstand dem Dikasterium für Kommunikation. Burke und seine Vizesprecherin Paloma Garcia Ovejero traten zum 31. Dezember 2018 im Pontifikat von Papst Franziskus überraschend zurück.[6]

Burke spricht neben Englisch Italienisch, Spanisch und Französisch.[7]

Weblinks

Anmerkungen

  1. Pressemitteilung des Heiligen Stuhls, 11. Juli 2016 (italienisch), abgerufen am 12. Juli 2016
  2. US-Journalist soll Vatikan bei Pressearbeit beraten Kath.net am 25. Juni 2012
  3. Andrea Bachstein: Profil Greg Burke. sueddeutsche.de, 12. Juli 2016, abgerufen am 12. Juli 2016
  4. N.N.: Ein Amerikaner und eine Frau sind neue Vatikansprecher. nzz.ch, 11. Juli 2016, abgerufen am 12. Juli 2016
  5. Der Mann aus Missouri Kath.net am 30. Dezember 2015
  6. Vatikansprecher tritt überraschend zurück Kath.net am 31. Dezember 2018
  7. Großteils aus der Wikipedia am 31. Dezember 2018
Meine Werkzeuge