Gloria Patri

Aus Kathpedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die sogenannte kleine oder trinitarische Doxologie (von gr. doxa - Herrlichkeit und logos - Wort, Rede) oder lat. Doxologia Minor ist ein Gebet aus dem 4. Jhd. und schließt im Stundengebet die Psalmen und Cantica ab.

Text auf Latein

Gloria Patri et Filio et Spiritui Sancto,
sicut erat in principio et nunc et semper et in saecula saeculorum, amen.

Text auf Deutsch

Ehre sei dem Vater und dem Sohn und dem Heiligen Geist,
wie im Anfang, so auch jetzt und alle Zeit und in Ewigkeit. Amen.

Ökumenische Version

Die Vollversammlung der Deutschen Bischofskonferenz beschloss zwischen dem 21. und dem 24. Februar 1972 in Freising, dass die neuen ökumenischen Übersetzungen des Apostolischen und Nicänischen Glaubensbekenntnisses, des Gloria, des Sanctus, des Agnus Dei und des Gloria Patri in allen deutschen Bistümern ab Pfingsten den 21. Mai 1972 benutzt werden sollen. Diese sind gemeinsam erarbeitete Texte der Römisch-katholischen, altkatholischen und evangelischen Kirche.

Meine Werkzeuge