Georg Bätzing

Aus Kathpedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bischof Georg Bätzing (2016)

Georg Bätzing (Dr. theol.; * 13. April 1961 in Kirchen) ist 13. Bischof des Bistums Limburg[1] und seit 3. März 2020 Vorsitzender der Deutschen Bischofskonferenz.[2]

Inhaltsverzeichnis

Biografie

Georg Bätzing wuchs in Niederfischbach an der Sieg (Kreis Altenkirchen) auf, das in der sogenannten Trierischen Insel im Westerwald, nicht weit von der Limburger Bistumsgrenze entfernt, liegt. Nach dem Abitur im Jahre 1980 am Freiherr-vom-Stein-Gymnasium in Betzdorf trat er in das Bischöfliche Priesterseminar in Trier ein. Er studierte Philosophie und Theologie in Trier und Freiburg und schloss 1985 mit dem Diplom in katholischer Theologie ab. Ein Jahr später empfing er die Diakonenweihe und absolvierte das Diakonatspraktikum in St. Wendel im Saarland. Am 18. Juli 1987 zum Priester geweiht, war er als Kaplan an der Wallfahrtskirche Maria Heimsuchung in Klausen und in der Pfarrei St. Josef in Koblenz tätig, ehe er 1990 die stellvertretende Leitung des Bischöflichen Priesterseminars in Trier übernahm. Anschließend trat er das Amt des Subregens im Trierer Priesterseminar an, welches er bis 1996 ausübte. Im selben Jahr wurde er mit einer dogmatischen Arbeit zu ekklesiologischen Aspekten des Läuterungsgedankens zum Doktor der Theologie an der Universität Trier promoviert. Von 1996 bis Januar 2010 war Bätzing dann als Regens für die Priesterausbildung im Bistum Trier verantwortlich und leitete das Priesterseminar. 2005 wurde er von Papst Benedikt XVI. zum Monsignore ernannt. Von 2002 bis 2012 war er geistlicher Beirat der Wochenzeitung im Bistum Trier »Paulinus«. Im November 2007 berief ihn der damalige Bischof von Trier, Dr. Reinhard Marx, zum Leiter der Heilig-Rock-Wallfahrt. Seit dem 1. November 2012 leitet er als Generalvikar das Bischöfliche Generalvikariat in Trier und ist Domkapitular

Bischof

Papst Franziskus ernannte Georg Bätzing am 1. Juli 2016 zum 13. Bischof des Bistums Limburg. Er empfing am 18. September durch Rainer Maria Kardinal Woelki im Limburger Dom die Bischofsweihe. Mitkonsekratoren waren Bischof Manfred Grothe und Bischof Stephan Ackermann.[3] Sein bischöflicher Wahlspruch lautet: „Congrega in unum" (Führe zusammen).[4] Am 21. September 2016 wurde er in der Deutschen Bischofskonferenz zum Vorsitzenden der Unterkommission für den Interreligiösen Dialog für die Kontakte zum Islam gewählt.[5] Georg Bätzing ist seit 3. März 2020 Vorsitzender der Deutschen Bischofskonferenz.[6]

 Positionen

Interkommunion

  • Evangelische und katholische Christen können wechselseitig an den liturgischen Feiern von Abendmahl und Eucharistie teilnehmen. Dies meint der „Ökumenische Arbeitskreis evangelischer und katholischer Theologen“ (ÖAK) in einer neuen Studie, die am 11. September 2019 in Frankfurt vorgestellt wurde. Mitgewirkt am Text hat auch Bischof Georg Bätzing. Er trage den Text als Frucht des ökumenischen Dialogs vieler Jahre mit und schließe sich dem Votum der Theologen an. „Ich sehe darin einen wichtigen und gangbaren Schritt auf dem Weg hin zu einer sichtbaren Einheit unserer beiden Kirchen“, erklärt der Bischof von Limburg und meint: „Das Einzige, was ich mir in dem nun beginnenden Diskussionsprozess nicht vorstellen kann, ist ein apodiktisches: so nicht! Dann werde ich zurückfragen: Wie denn dann? Wie denn anders?“.[7]

Priesterlicher Zölibat

  • "Ich glaube, dass es nicht schadet, wenn Priester verheiratet sind, weil sie dann auch diese Erfahrungen einbringen können", sagte er am 3. März 2020 im "heute-journal" des ZDF. Er sei schon lange der Ansicht, dass die Kirche "beide Formen" ermöglichen solle.[8]

Papst Franziskus bestätige das Ansinnen des Synodalen Weges

  • In einer Fragerunde nach seiner Wahl zum Vorsitzenden der DBK am 3. März 2020 deutete Bätzing an, dass in Hinblick auf mögliche Änderungen ("Reformpläne") das letzte Wort noch nicht gesprochen sei. Auf die Frage eines Journalisten, ob Papst Franziskus in seinem nachsynodalen Schreiben Querida Amazonia gewisse Anliegen des "Synodalen Weges" wie die Forderung nach Frauenordination nicht endgültig abgelehnt habe, erwiderte er, dass der Papst "im Gegenteil" besonders bei der Thematik "Inkulturation" auch das Ansinnen des "Synodalen Wegs" bestätige, wohingegen der Papst "zu einigen Fragen" in seinem Schreiben "keine Position" bezogen habe.[9]

Frauendiakonat und Demokratie in der Kirche

  • Bätzing zeigt sich aufgeschlossen für das Frauendiakonat. Ein sogenannter Indult könnte als ein Beschluss am Ende des Reformdialogs Synodaler Weg innerhalb der katholischen Kirche stehen. Ein möglicher entsprechender Beschluss könnte dann nach Rom "transportiert" werden.[10] Die Frage, ob Frauen die Diakonenweihe erhalten dürften, könne kaum von einem einzelnen Bischof oder einer einzelnen Bischofskonferenz allein geklärt werden. „Es braucht hier ein ganz kraftvolles Auftreten! Und es ist kraftvoller, wenn es durch das gut repräsentierte Volk Gottes in dieser Synodalversammlung von Bischöfen und Laien gemeinsam formuliert wird. Das hat mehr Gewicht.“[11]

Werke

Weblinks


Vorgänger
Franz-Peter Tebartz-van Elst
† Bischof von Limburg
ab 2016
Nachfolger
---

Anmerkungen

  1. Neuer Bischof von Limburg wird Triers Generalvikar Bätzing Kath.net am 1. Juli 2016
  2. Limburger Bischof Bätzing ist der neue Vorsitzende der #DBK Kath.net am 3. März 2020
  3. Zukünftiger Limburger Bischof: 'Sich als Bischof nicht zu dick machen' Kath.net am 8. Juli 2016
  4. Wahlspruch des neuen Limburger Bischofs: 'Congrega in unum' Kath.net am 16. September 2016, mit Videos über Wappen, Bischofsring und Bischofskreuz; Georg Bätzing wurde zum Bischof von Limburg geweiht (VIDEOS über Wappen, Bischofsring und Brustkreuz) Kath.net am 19. September 2016; Bischof Georg Bätzing/Limburg nach der Weihe im Presseinterview
  5. Deutsche Bischofskonferenz ordnet Zuständigkeiten neu Kath.net am 22 September 2016.
  6. Limburger Bischof Bätzing ist der neue Vorsitzende der #DBK Kath.net am 3. März 2020
  7. Ökumenischer Arbeitskreis von Theologen möchte 'Eucharistie für alle' Kath.net am 12. September 2019
  8. Bätzing: "Frauenfrage" wird wichtigste Herausforderung meiner Amtszeit Katholisch.de am 4. März 2020
  9. Bestätigt: Bischof Bätzing neuer Vorsitzender der deutschen Bischofskonferenz (UPDATE) CNA am am 3. März 2020
  10. Bätzing: Sondererlaubnis für Frauendiakonat möglich "Kraftvolles Auftreten" nötig Domradio am 8. März 2020
  11. Bätzing: Sondererlaubnis für Frauen-Diakonat möglich Vatican News am 8. März 2020
Meine Werkzeuge