Gebetbuch

Aus Kathpedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ein Gebetbuch ist ein Buch in dem Gebete veröffentlicht werden. Das Gebetbuch zählt zur geistlichen Literatur, näher zur Erbauungsliteratur. Es hat das Ziel den Gläubigen im Beten und in der Frömmigkeit zu unterstützen. Meist werden im Gebetbuch auch katechetische Erklärungen und oft auch Anregungen zur alltäglichen und außerliturgischen Frömmigkeit veröffentlicht. Bekannte Gebetbücher sind das Gotteslob, das neben seiner Aufgabe als Gesang- auch als Gebetbuch zu betrachten ist und der Gebetsschatz des Pfarrers Alfons Maria Weigl im Grignion Verlag.

Eine besondere Form des Gebetbuches ist das Stundenbuch (siehe Brevier).

Literatur

  • Gotteslob - Gebet- und Gesangbuch der deutschsprachigen Diözesen
  • (NGG - Neues Gebet- und Gesangbuch der deutschsprachigen Diözesen)
  • "Jugendgebetbuch" Herausgegeben von Georg Lengerke und Dörte Schrömges Youcat Foundation 2014 (TB, 176 Seiten; ISBN 978-3-945148-09-9)
  • Raphael Nießner, Jugendgebetbuch, Verlagsbuchhandlung der Benediktiner, Abteilung Katechse, D-93352 Rohr i. NB, (Mit dem Apostolischem Segen Johannes Paul II.
  • Geborgen in Gott, Tag- und Nachtgebete" Adamas Verlag Köln 1999 (Für Erwachsene; 5. Auflage; kirchliche Druckerlaubnis durch Kardinal Joachim Meisner).
  • Adoremus, Anbetung-Lobpreis-Dank, Wechselgebete, Lieder (302 Seiten Kunststoffumschlag), Aktion Adoremus Krefeld 2002 (10. Auflage; Kichliche Druckerlaubnis Aachen, den 24. Januar 2002 - I 6/2002 Generalvikar Manfred von Holtum).
  • Alfons Maria Weigl: Aus dem Gebetsschatz der heiligen Kirche, Grignion Verlag Altötting,
  • Gebete und Lieder, für die Feier der Sühnestunden, (Herz Jesu und Mariä Sühnekirche, Selbstverlag des Vereins "Mariä vom Sieg".
  • Lasset uns beten (Reichaltiges Gebetbuch 334 Seiten DIN 6) erhätlich beim Grignion Verlag (Mit kirchlicher Druckerlaubnis für den italienischen Originaltext).
  • P. Palmatius Zilligen SS.CC, Gebetbuch (245 Seiten Kunststoffumschlag), St. Raphael-Verlag Ulm-Gögglingen
Meine Werkzeuge