Gaetano Cigognani

Aus Kathpedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Gaetano Cigognani (*26. November 1881 in Brisighella, Ravenna, Bistum Faenza † 5. Februar 1962 in Rom) war Kardinal und Kurienmitarbeiter. Er ist der Bruder von Amleto Cigognani.

Biografie

Gaetano Cigognani empfing im September 1904 die Priesterweihe und am 1. Februar 1925 die Bischofsweihe. Er ist Titularerzbischof von Ancyra und Apostolischer Nuntius von Bolivien. 1928 ist er Nuntius in Peru, 1935 in Österreich und 1938 in Spanien. Am 12. Januar 1953 wird er Kardinalspriester von St. Cecila, im Dezember Präfekten der Ritenkongregation, im November 1954 Präfekt der Apostolischen Signatur, dessen Amt er 1959 beendete. Als Präfekt der Ritenkongregation leitete er 1960-62 die Commissio antepraeparatoria des II. Vatikanum für Liturgie und unterzeichnete am 1. Februar 1962, vier Tage vor seinem Heimgang zu Gott, das von dieser erarbeitete Schema von Sacrosanctum concilium.

Literatur

  • Bugnini L (Index). J. Wagner: Mein Weg zur Liturgiereform 1936-89. Freiburg 1993, Index.

Weblinks

Partnerprojekte
Andere Sprachen