Friedensnobelpreis

Aus Kathpedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Friedensnobelpreis ist die am meisten beachtete Auszeichnung des von dem schwedischen Erfinder und Industriellen Alfred Nobel gestifteten Nobelpreises.

Der Friedenspreis entstand auf Anregung von Bertha von Suttner. Nach dem Wunsch des Stifters soll er an denjenigen vergeben werden, der am meisten oder am besten auf die Verbrüderung der Völker und die Abschaffung oder Verminderung stehender Heere sowie das Abhalten oder die Förderung von Friedenskongressen hingewirkt und so im vergangenen Jahr der Menschheit den größten Nutzen erbracht hat.

Die Auszeichnung wird seit 1901 jedes Jahr am Todestag Alfred Nobels, dem 10. Dezember, in Oslo verliehen. Für die Vergabe ist ein vom norwegischen Parlament bestimmtes fünfköpfiges Komitee zuständig, weshalb der Preis als einziger unter den Nobelpreisen nicht in Stockholm verliehen wird.

Meine Werkzeuge