Franziska Salesia Leonie Aviat

Aus Kathpedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Bereits in ihrer Jugendzeit bedrückte Leonie Aviat (*16. September 1844 in Sézanne, Frankreich; + 10. Januar 1914 in Perugia, Italien) die Not der Arbeiterinnen sehr. Als sie einmal in einer Brillenfabrik gesehen hatte, wie diese Frauen behandelt wurden, wusste sie, was Gottes Auftrag für sie war: Sie wollte die Not solcher Menschen lindern.

Mit 22 Jahren lernte sie den Priester Alois Brisson kennen, der sich ebenfalls um Fabrikarbeiterinnen kümmerte. Mit ihm zusammen rief sie am 30. Oktober 1868 die „Oblatinnen des heiligen Franz von Sales“ ins Leben. Die Gemeinschaft gründete und betreute Heime, Wohnstätten und Schulen für die in der Fabrik arbeitenden Mädchen.

Die Seligsprechung der Gründerin Franziska Salesia Leonie Aviat erfolgte am 27. September 1992 durch Papst Johannes Paul II. Ihre Heiligsprechung erfolgte 2001.

Patronat: der Oblatinnen des heiligen Franz von Sales

Dieser Artikel ist ursprünglich der Sektion Tagesheiliger bei www.kath.net entnommen.

Meine Werkzeuge