Franz Joseph Schermer

Aus Kathpedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Franz Joseph Schermer (Dr. phil., Dr. theol.; * 1804 zu Herlheim in Unterfranken; † 16. Juli 1881 in Karlburg bei Würzburg) war Übersetzer und Dichter.

Biografie

Franz Joseph Schermer studierte Theologie und Philologie in Würzburg. Er empfing die Priesterweihe und wirkte später als Kaplan an verschiedenen Orten. Er trieb nebenbei Schelling'sche und Hegel'sche Philosophie. 1836 war er Bibliothekar des Prinzen Fernando, des Gemahls der Königin Maria da Gloria von Portugal. Später war er Pfarrer in Karlburg, wo er 1881 starb.[1]

Werke

Anmerkungen

  1. Boxberger, Robert, "Schermer, Franz Joseph" in: Allgemeine Deutsche Biographie 31 (1890), S. 120.
Meine Werkzeuge