Europäischer Katechetischer Kongress

Aus Kathpedia
Version vom 11. Oktober 2018, 18:13 Uhr von Oswald (Diskussion | Beiträge)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Europäischer Kongress zur Katechese nennt sich eine kirchliche Versammlung, die vom Rat der Europäischen Bischofskonferenzen (CCEE) gefördert wird. Sie richtet sich an alle Bischöfe und Nationaldirektoren der nationalen Ämter und Einrichtungen der Bischofskonferenzen in Europa die sich um Katechese kümmern.

Europäische Kongresse zur Katechese

  • I. 8. - 11. Juni 1987 Aus Anlaß des 100jährigen Geburtstages des Deutschen Katechetenvereins kamen aus 27 meist europäischen Nationen 2500 Teilnehmer nach München zu einem Europäischen Katechetischen Kongress dem Titel: "In vielen Sprachen einmütig".[1] Sie fragten sich: "Was bewegt mich, den Glauben weiterzugeben?"
  • II. 13. - 16. Mai 1993 Zweiter Europäischer Katechetischer Kongress in Freising auf Initiative der “Nationaldirektoren für Katechese” und mit dessen organisatorischer Abwicklung der dkv betraut wurde. Der ”Rat der Europäischen Bischofskonferenzen” (CCEE), vertreten durch den für die Katechese zuständigen Erzbischof von Posen, Jerzy Strob fungierte als Einladender. 180 Delegierte, verteilt auf 23 europäische Nationen. Er widmete sich der Frage: "Welche katechetischen Herausforderungen stellen sich in einem plurikulturellen und plurireligiösen Europa?"[2]


Anmerkungen

  1. google, books und www.katecheten-verein.de
  2. Ralph Sauer in: Lexikon für Theologie und Kirche, 3. Auflage, Band 5, Sp. 1308-1309
  3. OR, 6. Mai 2012
Meine Werkzeuge