Eugène Tisserant

Aus Kathpedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Eugène Kardinal Tisserant (* 24. März 1884 in Nancy, Frankreich; † 21. Februar 1972 in Rom) war Wissenschaftler, Kardinal und Dekan des Kardinalskollegiums sowie Mitglied der Academie francaise.

Biografie

Eugène Tisserant erhielt 1907 die Priesterweihe. Von 1908-1913 hatte er den Lehrstuhl für Assyrisch an der Päpstlichen Universität St. Apollinaris inne. Außerdem war er Skriptor an der Vatikanischen Bibliothek. 1923 wurde Berater bei der Kongregation für die Angelegenheiten der Ostkirchen und am 15. Juni 1936 Kurienkardinal. Die Bischofsweihe empfing er durch Kardinalstaatssekretär Eugenio Pacelli am 25. Juli 1937 und war seither Erzbischof des Titularbistums von Iconium (Lycaonia in Kleinasien). Im Jahr 1951 wurde er Kardinalbischof von Ostia und damit Dekan des Kardinalkollegiums. Er weihte 1954 den Pro-Staatssekretär Msgr. Giovanni B. Montini zum Bischof, der Erzbischof von Mailand wurde. Ab 1957 war er Bibliothekar und Archivar der Heiligen Römischen Kirche. Beim Zweiten Vatikanischen Konzil fungierte er als ranghöchstes Mitglied des Präsidiums. Kardinalbischof von Porto und Santa Rufina wurde er am 17. November 1966. Als Freund und Verehrer Pius XI. konnte er den Nachfolgern im Papstamt persönlich nicht viel Sympathie entgegenbringen. Es gilt als sicher, dass er in den Konklaven von 1938, 1958 und 1963 nie den Favoriten und späteren "Siegern" (Pacelli, Roncalli, Montini) die Stimme gab.

Werke

  • Ascension d'Isaïe, traduction de la version éthiopienne , 1909
  • Codex Zuquinensis rescriptus Veteris Testamenti, 1911
  • Un fragment d'onomasticon biblique, 1913
  • Specimina codicum orientalium, 1914
  • Codices armeni Bibliothecae Vaticanae, 1927
  • Codices aethiopici Vaticani et Borgiani (avec S. Grébaut), 1935
  • Studio dell'origine della Congregazione dei Fratelli di San Gabriele, 1942
  • Luigi-Maria Grignion de Montfort, le scuole di Carità et le origini dei Fratelli di San Gabriele, 1945
  • L'église militante, 1950

Weblinks

Meine Werkzeuge