Erstkommunion

Aus Kathpedia
(Unterschied zwischen Versionen)
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Blut Christi in früheren Jahren zur Erstkommunion)
Zeile 1: Zeile 1:
 
'''[[Bild:Erstkommunikanten.JPG|thumb|right|Erstkommunikanten]]'''
 
'''[[Bild:Erstkommunikanten.JPG|thumb|right|Erstkommunikanten]]'''
  
'''Erstkommunion''' oder '''Erste heilige [[Kommunion]]''' heißt der gewöhnlich festlich begangene erste Kommunionempfang der Kinder (oft kurz "Kommunion" genannt). An diesem Tag erhalten sie zum ersten Mal den Leib Christi in der Gestalt der [[Herz Jesu|Hostie]] (siehe auch [[Eucharistie]]).
+
'''Erstkommunion''' oder '''Erste heilige [[Kommunion]]''' heißt der gewöhnlich festlich begangene erste Kommunionempfang der Kinder (oft kurz "Kommunion" genannt). An diesem Tag erhalten sie zum ersten Mal den Leib Christi in der Gestalt der [[Herz Jesu|Hostie]] (siehe auch [[Eucharistie]]). In früheren Jahren war es üblich, auch das [[Blut Christi]] zu reichen.
  
 
Üblicherweise geschieht dies in Form einer feierlichen Messe für einen gesamten Jahrgang (üblicherweise im 8. oder 9. Lebensjahr). Die Vorbereitung erfolgt meist in den Pfarrgemeinden, teilweise auch in den Schulen (aber unabhängig vom normalen Religionsunterricht). Traditionell tragen die Burschen dazu dunkle Anzüge und die Mädchen  Brautkleidern nachempfundene weiße Kleider, jedoch gehen viele Gemeinden dazu über, entweder alle Kinder mit ministrantenähnlichen [[Chorrock|Chorröcken]] zu bekleiden, oder die Kinder tragen normale festliche Kleidung.
 
Üblicherweise geschieht dies in Form einer feierlichen Messe für einen gesamten Jahrgang (üblicherweise im 8. oder 9. Lebensjahr). Die Vorbereitung erfolgt meist in den Pfarrgemeinden, teilweise auch in den Schulen (aber unabhängig vom normalen Religionsunterricht). Traditionell tragen die Burschen dazu dunkle Anzüge und die Mädchen  Brautkleidern nachempfundene weiße Kleider, jedoch gehen viele Gemeinden dazu über, entweder alle Kinder mit ministrantenähnlichen [[Chorrock|Chorröcken]] zu bekleiden, oder die Kinder tragen normale festliche Kleidung.

Version vom 24. März 2009, 10:00 Uhr

Erstkommunikanten

Erstkommunion oder Erste heilige Kommunion heißt der gewöhnlich festlich begangene erste Kommunionempfang der Kinder (oft kurz "Kommunion" genannt). An diesem Tag erhalten sie zum ersten Mal den Leib Christi in der Gestalt der Hostie (siehe auch Eucharistie). In früheren Jahren war es üblich, auch das Blut Christi zu reichen.

Üblicherweise geschieht dies in Form einer feierlichen Messe für einen gesamten Jahrgang (üblicherweise im 8. oder 9. Lebensjahr). Die Vorbereitung erfolgt meist in den Pfarrgemeinden, teilweise auch in den Schulen (aber unabhängig vom normalen Religionsunterricht). Traditionell tragen die Burschen dazu dunkle Anzüge und die Mädchen Brautkleidern nachempfundene weiße Kleider, jedoch gehen viele Gemeinden dazu über, entweder alle Kinder mit ministrantenähnlichen Chorröcken zu bekleiden, oder die Kinder tragen normale festliche Kleidung.

Entgegen der weitverbreiteten Vorstellung ist eine formale Erstkommunion kirchenrechtlich keineswegs vorgeschrieben; die Hinführung kann z.B. auch durch die Eltern erfolgen, die Erstkommunion kann auch in einer gewöhnlichen Messe stattfinden.

Kirchenrechtlich findet sich dazu lediglich:Can. 914 — Pflicht vor allem der Eltern und derer, die an Stelle der Eltern stehen, sowie des Pfarrers ist es, dafür zu sorgen, dass die Kinder, die zum Vernunftgebrauch gelangt sind, gehörig vorbereitet werden und möglichst bald, nach vorheriger sakramentaler Beichte, mit dieser göttlichen Speise gestärkt werden. Der Pfarrer hat auch darüber zu wachen, dass nicht Kinder zur heiligen Kommunion hinzutreten, die den Vernunftgebrauch noch nicht erlangt haben oder die nach seinem Urteil nicht ausreichend darauf vorbereitet sind.

Eine besondere Gemeinschaftsmesse, meistens am Weißen Sonntag oder (in Österreich) im Mai, ist also lediglich ein volkstümlicher Brauch, aber keine Pflicht.

Päpstliches

  • 24. Mai 1973 Kongregation für die Sakramente über den Empfang des Bußsakramentes vor der Erstkommunion der Kinder (AAS LXV [1973] 410)
  • 30. April 1976 Kongregation für die Sakramente und den Gottesdienst und der Kongregation für den Klerus an die Vorsitzenden der Bischofskonferenzen über die Beichte der Kinder vor der Erstkommunion.
  • 31 März 1977 Kongregation für die Sakramente und den Gottesdienst und der Kongregation für den Klerus an die Vorsitzenden der Bischofskonferenzen über die kirchliche Erstbeichte der Kinder vor der Erstkommunion (EV 6, 132-139).

Literatur

  • P. Raphael Nießner OSB: Meine Frühkommunion, Anleitung für die Eltern zur Beichte und Kommunion, Verlagsbuchhandlung der Benediktiner, Abteilung Katechse, D-93352 Rohr i. NB, Tel. 08783/9600-0 (Mit dem Apostolischem Segen Johannes Paul II.)
  • P. Raphael Nießner OSB: Gott hat mich gerufen, Katechismus für Kommunion-Kinder, Verlagsbuchhandlung der Benediktiner, Abteilung Katechse, D-93352 Rohr i. NB, Tel. 08783/9600-0 (Mit dem Apostolischem Segen Johannes Paul II.)
  • P. Raphael Nießner: Mein Weg zu Gott, Werkheft zu "Gott hat mich gerufen", Verlagsbuchhandlung der Benediktiner, Abteilung Katechse, D-93352 Rohr i. NB, Tel. 08783/9600-0 (Mit dem Apostolischem Segen Johannes Paul II.)
  • P. Karl Wallner OCist. u.a.: Jesus wir kommen Bd.1, Vorbereitungskurs Erstkommunion Stella Maris Verlag, Buttenwiesen 2002, (4. Auflage 93 Seiten; Graphiken, Ringbindung)
  • P. Karl Wallner OCist. u.a.: Jesus wir kommen Bd.2, Begleitheft für Gruppenleiter Stella Maris Verlag, Buttenwiesen 2001, (2. Auflage 27 Seiten; Graphiken)
  • Sr. Barbara Haid, Mein Weg zur heiligen Kommunion, SJM-Verlag [1], Nibelungenring 1, D-86356 Neusäß, Tel.: 0821/34322511, Fax: 0821/34322531.
Meine Werkzeuge