Ernennung Eugenio Pacelli zum Staatssekretär

Aus Kathpedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Schreiben

unseres Heiligen Vaters
Benedikt XV.
Ernennung Eugenio Pacelli zum Staatssekretär
7. Februar 1930

(Quelle: Osservatore Romano Nr. 47, 21. November 2008)
Allgemeiner Hinweis: Was bei der Lektüre von Wortlautartikeln der Lehramtstexte zu beachten ist


„Herr Kardinal, da Wir es für richtig erachtet haben, das Rücktrittsgesuch von Herrn Kardinal Pietro Gasparri von seinem Amt als Staatssekretär anzunehmen, - wir haben diesem Gesuch heute nicht ohne tiefes Bedauern stattgegeben -, haben Wir coram Domino entschieden, Sie, Herr Kardinal, in die gewiss nicht einfache und mit vielen Mühen verbundene Nachfolge in diesem hohen und schwierigen Amt zu berufen und zum Staatssekretär zu ernennen. Wir berufen und ernennen Sie daher durch diesen unseren Chirograph. Vor allem Ihr Geist der Frömmigkeit und des Gebets, der ihnen reichen göttlichen Beistand zusichern wird, veranlasst uns zu dieser Ernennung schenkt uns volles und sicheres Vertrauen, aber auch die Eigenschaften und Fähigkeiten, mit denen Gott Sie in seiner Güte beschenkt hat und die Sie in allen hohen Ämtern, die Ihnen bisher anvertraut wurden - besonders in den Nuntiaturen in Bayern und Deutschland -, sehr gut zu gebrauchen wussten zur Ehre des göttlichen Gebers und im Dienste seiner Kirche. Mit herzlichem Segen.“

Meine Werkzeuge