Edwin Frederick O’Brien

Aus Kathpedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Edwin Frederick O’Brien (* 8. April 1939 in New York) ist Erzbischof der US-amerikanischen Erzdiözese Balitmore. Er wurde am 29. August 2011 von Papst Benedikt XVI. zum Großmeister des Ritterordens vom Heiligen Grab zu Jerusalem ernannt. [1] Am 18. Februar 2012 wird o'Brien zum Kardinal erhoben.

Biografie

Edwin Frederick O'Brien wurde am 8. April 1939 in New York geboren. Am 29. Mai 1965 empfing er die Priesterweihe und am 25. März 1996 die Bischofsweihe. Er war zunächst Weihbischof in seiner Heimatdiözese, bevor er das Amt des US-Militärbischofs übernahm. Seit 2007 leitet er die Diözese Baltimore. Dort setzte er sich entschieden gegen die rechtliche Aufwertung der sogenannten "Homo-Ehe" im Bundesstaat Maryland ein. [2]

Weblinks

Anmerkungen

  1. Vgl. kath.net, katholische Nachrichten, 30. August 2011
  2. Vgl. kathweb, Katholische Nachrichtenagentur Österreich, 29. August 2011
Meine Werkzeuge