Edmund Genings

Aus Kathpedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Edmund Genings oder Jennings (* 1567 in Lichfield in England; † 10. Dezember 1591 in Tyburn, heute ein Teil des Stadtbezirks West End in London) war ein englischer Priester und Märtyrer. Sein Gedenktag ist der 10. Dezember.

Biografie

Edmund Genings konvertierte im Alter von 17 Jahren zum Katholizismus und wurde 1590 in Reims (Frankreich) zum Priester geweiht. Nach mehreren Jahren seines Wirkens in England wurde er bei der Feier einer Hausmesse in London, die nur geheim stattfinden konnte, gefangen genommen und in Gray's Inn Fields zu Tode gemartert. Mit ihm gemeinsam starben Polydor Plasden, Eustachius White, John Mason, Sydney Hodgson und Swithun Wells.

Edmund Genings Tod ermutigte seinen jüngeren Bruder John Genings, ebenfalls Katholik zu werden. 1619 baute er zunächst den Dritten Orden der Franziskaner in England auf und 1629 wurde er Ordensprovinzial für England.

Edmund Genings wurde zusammen mit 39 weiteren katholischen Märtyrern des 16. und 17. Jahrhunderts von Papst Paul VI. am 25. Oktober 1970 heiliggesprochen.

Meine Werkzeuge