Domstraße 7 (Bamberg)

Aus Kathpedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Curia St. Elisabethae zu Bamberg in der sogenannten Domgaß ist ein mittelalterliche Bauanlage. Nach der Überlieferung wohnte in dieser Landgräfin Elisabeth von Thüringen nach ihrer Vertreibung aus der Wartburg bei Eisenach. Die Landgräfin suchte hier in Bamberg Schutz bei Ihrem Onkel den Bischof Ekbert von Andechs-Meranien. Elisabeths nächster Aufenthalt im Bistum Bamberg und vor ihrer Übersiedlung nach Marburg war die Burg Pottenstein in der Fränkischen Schweiz. Elisabeth von Thüringen wurde 1235, bald nach ihrem Tode heiliggesprochen. Dieser Hof trägt weiterhein den Namen "Jungkindshof"

Meine Werkzeuge