Divino afflante Spiritu

Aus Kathpedia
(Weitergeleitet von Divino afflante spiritu)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Divino afflante Spiritu sind die Anfangsworte der wegweisenden Bibelenzyklika von Papst Pius XII. vom 30. September 1943, am Fest des heiligen Hieronymus. Sie ist adressiert an die ehrwürdigen Brüder, die Patriarchen, Primasen, Erzbischöfe, Bischöfe und die anderen Oberhirten, die in Frieden und Gemeinschaft mit dem Apostolischen Stuhle leben.

Papst Pius XII. knüpft dabei an zwei biblische Enzykliken der Vorgänger Leo XIII. (Providentissimus Deus) und Benedikt XV. (Spiritus Paraclitus) an, betont wie sie die Irrtumslosigkeit der Heiligen Schrift, geht über die Enzykliken der Vorgänger aber hinaus, indem er den katholischen Exegeten eine profunde Bibelwissenschaft eröffnet.

Schon bald nach dieser Öffnung konnte die protestantische Exegese anerkennen, dass die katholischen Kollegen ihr in wissenschaftlicher Hinsicht nicht mehr unterlegen sind. Die Aufnahme der päpstlichen Zustimmung [zum Vorrang der Bibel auch für die katholische Theologie] im breiteren Kirchenvolk blieb zunächst, teils kriegsbedingt, eher verhalten. In der Konzilskonstitution Dei Verbum von 1965 wird diese Linie jedoch weiter durchgeführt und für verbindlich erklärt.

Der Text der Enzyklika

Divino afflante spiritu (Wortlaut)

Siehe auch: Liste von Lehramtstexten

Weblinks

Meine Werkzeuge