Diskussion:Schöpfer

Aus Kathpedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

>> Entweder Gott selbst gibt der Erde die Form (Gestalt) oder er lässt dies die geschaffenen Engeln tun. So wie ein Vater sein Kind das tun lässt, was es kann, so ist es auch naheliegend, dass die Engel die Erde formen durften (scheinbare Evolution). >>

kann man das so sagen?? biblisch ist doch, dass Gott durch Sein WORT schuf.... die Wirkmacht des göttlichen Wortes, Gott als "creator" braucht doch keine Handlanger. Kolosser 1:16 "Denn in ihm wurde alles erschaffen im Himmel und auf Erden, das Sichtbare und das Unsichtbare, Throne und Herrschaften, Mächte und Gewalten; alles ist durch ihn und auf ihn hin geschaffen." Die innergöttliche Liebe zwischen Gott Vater und Gott Sohn ist doch der Urgrund der Schöpfung, hervorgebracht im Hl. Geist. Weil Liebe immer den Drang hat schöpferisch zu sein, und den Drang nach einem "Du", dem sich Liebe zuwenden kann.

Der Hintergrund meiner Ablehung der These, dass die Engel die Erde geformt hätten, ist die esoterischen Engellehren, die die Engel mit "Gewalt" überall drinnenhaben wollen und ihnen einen Platz einräumen, der ihnen nicht zusteht, und für Alles und Jedes einen eigenen Engel zu nennen wissen, bis hin zum "Engel des guten Schlafes" den man bei Bedarf anrufen kann. Und für Klarheit bei Entscheidungen ruft man dann den "Engel des Lichts" (sic !!!) an...

Bitte um Prüfung, was uns da die Theologie wirkich dazu sagt! --be-holy 11:30, 12. Okt 2007 (CEST)


Das Schaffen, das im engen Sinne nur GOTt eigen ist, bedeutet die Materie aus dem Nichts hervorzubringen. Ich mache einen Vergleich: Ein Künster meißelt aus einem Marmorblock eine Statue. Jedoch den Marmorblock selbst, kann er nicht machen. Er ist nicht der eigentliche Schöpfer des Marmorblockes. Er hat jedoch einen Anteil durch seine Gestaaltun (Form-gebung) am Kunstwerk. Er ist der Schöpfer nur im weiten Sinne. Genaue Unterscheidung ist wichtig! Materie und Form wird in der systematisch Ontologie behandelt.
Die Vorsicht vor esoterischen Engellehren ist sehr gut. Die Esoterik drängt in die Katholische Kirche, sodass es selbst einen Priester gibt, der für alles einen Engel erfindet. Das ist psychologischer Modernismus. Die Esoterik hat, das muss man sagen, auch richtiges. Es wäre jedoch falsch, wenn man denkt, man könne die Esoterik einfach in tausend Teile teilen und das Richtige heraussuchen. Alles ist miteinader verwoben und eigentlich ein Durcheinander (diabolo), das nicht von GOTT stammt.
Die Theologie befasst sich zur Zeit wenig oder gar nicht mit der Engellehre, obwohl so vieles in der Traditon (vgl. Denzinger Schönmetzer oder in Deutsch: Denzinger-Hünermann) vorhanden wäre. Hören wir, was der Papst darüber sagt, das ist von entscheidener Wichtigkeit. Es gibt Offenbarungen über die Engel, die jedoch von der Kirche noch mit Vorsicht bedacht werden. Das ist weise.
Eine theologische Begründung, dass Engel die Erde geformt haben, leitet sich (auch) Logischerweise daraus ab, das die Engel reine Form sind (vgl. Thomas von Aquin). --Oswald 12:53, 12. Okt 2007 (CEST)

Danke Oswald für die Ausführungen.... dazu noch zwei Punkte: Der Unterschied von "creator" und "factor" ist mir klar, danke. Nicht folgen kann ich aber wieso es "logisch" sein soll, dass die Engel, weil sie "reine Form" sind, die Erde geformt haben sollten.... Das kann ich nur im Vertrauen darauf, dass Du es weißt (hoffe ich!) hinnehmen, aber einsichtig ist es für mich als Laie nicht.

Du schreibst:"Die Esoterik hat, das muss man sagen, auch richtiges" - Außer der Suche nach Gott, die in manchen Bereichen der E. zu finden ist, kann ich da nichts Gutes entdecken, da sie anderswo suchen, wo nichts Gscheites zu finden ist. Viele Menschen, die sich der E. zugewendet haben, "suchen" nicht mal, sondern wollen einfach nur Lebenshilfe - egal woher und egal unter welchen Vorzeichen. So meine Erfahrung. L.G. --be-holy 08:13, 13. Okt 2007 (CEST)

Zum zweiten Abschnitt: Meine Erfahrung ist dieselbe! Und was am meisten auffällt ist, dass diese Menschen von der Kirche nichts (mehr) wissen wollen. Es heißt im zweiten Korintherbrief: "Kein Wunder, denn auch der Satan tarnt sich als Engel des Lichts" (11,14). --Oswald 09:17, 13. Okt 2007 (CEST)