Diskussion:Gedächtnismahl

Aus Kathpedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ist die Eucharistie nur ein Gedächtnismahl? Das DLI nennt es "Gedächtnis- und Opfermahl". Der Begriff "Herrenmahl" wird auch verwendet. Ferner spielt das "Gastmahl des ewigen Lebens" eine Rolle. --Weissmann 10:07, 10. Jun 2008 (CEST)


Sie ist KEIN Gedächtnismahl im historischen Sinne oder wie das Gedenken an die Opfer des 2.Weltkrieges. Sie ist gleichermaßen Opfer und Mahl der Gemeinschaft. Der Begriff "Herrenmahl" ist protestantisch besetzt und trifft es für meine Ohren nicht wirklich... Am besten kann man diesem Geheimnis nahekommen, wenn man sich das jüdische Verständnis vom "Realgedächtnis" vor Augen führt (siehe Artikel Pascha wo es angedeutet ist. D.h.: Gegenwärtig-Setzung des Geschehens. Heute. Jetzt. Ich. "Gastmahl des Ewigen Lebens" ist bei uns nicht gebräuchlich. Dagegen aber eventuell: "Himmlisches Hochzeitsmahl". Ich denke beim Artikel Eucharistie kommt das aber schon zum Ausdruck - oder nicht? immernoch zuwenig deutlich?
LG & GS --be-holy 20:17, 10. Jun 2008 (CEST)
Meine Werkzeuge