Diskussion:Forum Deutscher Katholiken

Aus Kathpedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Ausdruck "rechtgläubiger Gegenkatholikentag" beschäftigt mich jetzt schon den ganzen Tag. Bin ich ein "rechtgläubiger Gegenkatholik" ;) , sind "Gegenkatholiken" nicht eigentlich "Protestanten" ;) ??? Fragen über Fragen - Zugegeben, eher zum Spass - aber vielleicht könnte man dies etwas besser formulieren? --reto 20:41, 16. Jun 2006 (CEST)

Auch ich finde diese Formulierung völlig unzutreffend, scheint mir eher von Kritikerseite zu kommen. Das ist zwar legitim, entspricht aber nicht der Realität dieser Veranstaltung; man braucht sich nur das Programm des diesjährigen Kongresses anzuschauen, der am letzten Wochenende stattgefunden hat. Das ist positive Bejahung, nichst von "gegen-Irgendwas". Solange der Artikel noch ein stub ist und, vor allem, die in der Formulierung m.E. angedeutete Kritik nicht substanziiert und belegt ist, sollte das ganz herausgenommen werden. --Túrelio 08:14, 19. Jun 2006 (CEST)

Die Binde- bzw. Anführungsstriche sind in Eurer Interpretation falsch gesetzt. Gemeint ist Gegen-"Katholikentag" oder von mir aus auch "Gegen"-Katholikentag oder Gegen-Katholikentag. Und das ist sicherlich nicht nur die Annahme einiger Kritiker... --Gerhard Ludwig Millhouse 09:57, 21. Jun 2006 (CEST)


Das "Gegen"-Katholikentag ist ein Unsinn, der einfach rausgehört oder sehen sich die Veranstalter so. Dann bitte den Nachweis bringen. --Gandalf 10:03, 21. Jun 2006 (CEST)

Niemand behauptet, die Veranstalter sähen sich so bzw. bezeichneten sich selbst so. Die Formulierung war "teilweise als ... angesehen wird". Das ist auf jeden Fall so, wie man an den Presseberichten erkennen kann, in denen das FdK betont hat, man sei kein Gegen-ZdK und FaG sei natürlich auch kein "Gegenkatholikentag". Von mir aus kann auf diese Formulierung verzichtet werden, ich finde sie aber treffend. --Gerhard Ludwig Millhouse 10:12, 21. Jun 2006 (CEST)

Hallo Gerhard Ludwig Millhouse, falls dir Presseberichte aus seriösen Medien bekannt sind (hab selbst keine auf der FDK-Website gefunden), wo diese These aufgestellt bzw. vom FdK zurückgewiesen wird, kannst du sie ja als Link oder Quelle im Artikel einsetzen. Ggf. könnte man dann z.B. so formulieren: Entgegen Behauptungen seitens xxx, versteht sich das FdK nicht als Gegen-xxx. --Túrelio 16:47, 21. Jun 2006 (CEST)
Etwa hier: "Der Kongress mit dem Titel "Freude am Glauben" ist das kleine Gegenstück zum Ökumenischen Kirchentag vor drei Wochen in Berlin." (Die Welt 24. Juni 2003) und hier: "Ein (prononciert konservatives) Forum Deutscher Katholiken sucht mit dem ZdK, das liberaler Neigungen verdächtigt wird, zu konkurrieren" (Die Welt 4. August 2003) --Gerhard Ludwig Millhouse 18:36, 21. Jun 2006 (CEST)
Na ja, beide Artikel sind schon 3 Jahre alt, vom selben Autor und zudem sehr einseitige Meinungsartikel. Wenn ich dann noch Sätze wie "Aus dem Umfeld des Forums Deutscher Katholiken war Johannes Paul II. gebeten worden, rechtzeitig vor dem Ökumenischen Kirchentag seine Enzyklika zu veröffentlichen." lese, dann schlägt der "Dan-Brown-Alarm" an, will sagen, da meint mal wieder jemand seine Verschwörungstheorien veröffentlichen zu müssen. Aber zurück zur Sache: wenn nur 1 Journalist diese These vertritt, brauchen wir das hier m.E. nicht aufzunehmen. Dennoch, danke für die Mühe, die Artikel herauszusuchen. --Túrelio 21:09, 21. Jun 2006 (CEST)


Könnte vielleicht mal jemand beim Forum Deutscher Katholiken nachfragen, ob deren Logo [1] nicht im Artikel eingesetzt werden könnte. --Túrelio 16:47, 21. Jun 2006 (CEST)

Meine Werkzeuge