Casilda von Toledo

Aus Kathpedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die heilige Casilda von Toledo starb 1050 und ist die Patronin von Toledo und Burgos sowie eine Fürsprecherin bei Unfruchtbarkeit. Ihr Gedenktag ist der 9. April.

Biografie

Casilda war Tochter eines Emirs der Sarazenen und trat nach einer Heilung vom Blutfluss zum Christentum über. Sie wählte das Leben einer Einsiedlerin und widmete sich besonders den christlichen Gefangenen.

Häufig wird sie mit Rosen in ihrer Schürze dargestellt, da sie nach der Überlieferung einmal von ihrem Vater ertappt wurde, als sie Gefangenen im Kerker Brot brachte, worauf sich das Brot in ihrer Schürze in Rosen verwandelte, eine Legende, die auch im Zusammenhang mit der heiligen Elisabet von Portugal erzählt wird.

Über dem Grab Casildas steht heute die Kirche von Briviesca.

Dieser Artikel ist ursprünglich der Sektion Tagesheiliger bei www.kath.net entnommen.

Meine Werkzeuge