Cahal Brendan Daly

Aus Kathpedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Cahal Brendan Daly (* 1. Oktober 1917 Loughguile † 1. Januar 2010 in Belfast) war Erzbischof von Armagh und Kardinal der Mutter Kirche.

Biografie

Cahal Brendan Daly verlebte seine Kindheit in der Provinz Nord-Antrim. Die paramilitärische »Irish Republican Army« hatte bei einem Angriff auf die kasernierte Polizei sein Elternhaus niedergebrannt. Er empfing am 22. Juni 1944 die Priesterweihe. Daly hatte sich als Philosophiedozent an der »Queens University« in Belfast einen Namen gemacht und war auch durch seine Arbeit für die Ökumene sehr bekannt geworden. Am Zweiten Vatikanischen Konzil nahm er als theologischer Berater teil. 1967 ernannte Papst Paul VI. ihn zum Bischof von Ardagh, zu diesem Bistum gehört auch Belfast. Er empfing die Bischofsweihe am 16. Juli 1967. Johannes Paul II. ernannte ihn am 24. August 1982 zum Bischof von Down and Connor und am 6. November 1990 zum Bischof von Armagh. Ebenfalls erhob er ihn am 28. Juni 1991 in den Kardinalsrang und wies ihm als Titelkirche »San Patrizio« zu. Im Oktober 1996 bat Kardinal Daly um seinen Rücktritt.

Daly war einer der schärfsten Kritiker von politisch motivierter Gewalt. Immer wieder hat er sich für eine friedliche Lösung des Nordirland- Konflikts ausgesprochen.

Weblinks