CCEE

Aus Kathpedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

CCEE (Consilium Conferentiarum Episcoporum Europae) ist der Rat der Europäischen Bischofskonferenzen. Dieser Rat gründete sich nach dem Zweiten Vatikanischen Konzil, um den europäischen Ortskirchen mehr Gewicht zu verleihen.

Ivo Fürer war Sekretär des Rates, der seinen Sitz in St. Gallen hatte.[1]

Im Vergleich zur COMECE umfasst er auch jene europäischen Bischofskonferenzen, welche nicht zur Europäischen Union gehören. Er umfasst 33 Bischofskonferenzen und sechs Diözesen kleiner Länder u.a. Luxemburg, Monaco, Zypern und Estland.

Er befasst sich mit kirchlichen Themen auf kontinentaler Ebene wie Berufungspastoral, Buddhismus, Katechese, Islam, Medien, Migration, Ökumene und Umwelt.

Präsidium (Stand November 2018)

Präsident:
Card. Angelo Bagnasco (aktuell)

Vize-Präsidenten:
Cardinal Vincent Nichols
Archbishop Stanisław Gądecki
Sekretariat:
Martin Michalíček, Generalsekretär
Gallusstrasse 24, CH-9000 St. Gallen
Tel. ++ 41 71 227 6040, Fax ++41 71 227 6041

St. Gallen-Gruppe

Weblink

Anmerkungen

  1. Die Tafelrunde von St. Gallen, die Franziskus zum Papst machte tageswoche.ch am 2. Oktober 2015
Meine Werkzeuge