Bußübungen

Aus Kathpedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Bußübungen sind Handlungen im Rahmen der spirituellen Praxis der Buße, die den Zweck erfüllen, einen Ausgleich für die begangene Sünde zu schaffen oder die der Reinigung von Körper und Geist dienen.

Neben rein geistlichen Bußübungen wie dem Gebet gelten Fasten und Werke der Nächstenliebe demselben Zweck. Im Mittelalter wurden auch körperliche Selbstzüchtigung oder das Tragen von Bußgürteln oder härenen Hemden praktiziert. Diese Form der Bußübungen wurde aber bereits im Mittelalter kritisch gesehen, vor allem, wenn sie, wie beispielsweise durch Jutta von Sponheim, exzessiv mit ruinösen Folgen für die Gesundheit eingesetzt wurden.

Meine Werkzeuge