Blaubeuren

Aus Kathpedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Blaubeuren ist eine ehemalige Benediktiner-Abtei in der Diözese Konstanz, heute Bistum Rottenburg-Stuttgart. Die ehemalige Klosterkirche mit Johannes dem Täufer und als Patron wurde 1124 geweiht und 1491 neugebaut.

Das Gnadenbild von Blaubeuren ist eine überlebensgroße stehende Madonna, von Engeln umgeben, »die höchste Vollendung des schwäbischen Madonnen-Ideals«. Der Hochaltar stammt von Gregor Erhart.

Die Abtei wurde 1535/36 durch Württemberg aufgehoben. Die Mönche wanderten geschlossen nach Markdorf am Bodensee aus. Es kam zu einer Unterbrechung der Wallfahrt. Der Wallfahrtstag ist am Fest Mariä Heimsuchung.

Literatur

  • H. Schrnid-Glassner, Der Hochaltar von Blaubeuren 1950.
  • Hermann Tüchle, Kirchengeschichte Schwabens, 2 Bde., 1950-54.
  • Hermann Tüchle, Von der Reformation zur Säkularisation, 1981.
Meine Werkzeuge