Bistum Lüttich

Aus Kathpedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Bistum Lüttich liegt in Belgien (französisch Diocèse de Liège). Es umfasst 3.869 km² und ca. 1.013.900 Einwohner. Seit 1967 stimmen die Grenzen der Provinz Lüttich mit denen des Bistums überein. Das Bistum umfasst 26 Dekanate und 529 Pfarrgemeinden. 70 % der Einwohner der Provinz Lüttich sind katholisch. Etwa die Hälfte der Bevölkerung lebt im Großraum Lüttich.

Das Bistum Lüttich wurde im 4. Jahrhundert in der Stadt Tongeren am Ort der heutigen Liebfrauenbasilika von dem heiligen Maternus gestiftet und im 6. Jahrhundert nach Maastricht verlegt. Erst Bischof Hubertus von Lüttich nahm 720 seinen Sitz in Lüttich. Mit der Verleihung der Grafschaft Huy an Bischof Notger von Lüttich (972–1008) wurde die Grundlage zum Aufstieg der Bischöfe zu Reichsfürsten gelegt. Die Diözese war bis 1559 Suffraganbistum von der Erzdiözese Köln.

Meine Werkzeuge