Biblicarum disciplinarum

Aus Kathpedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Monitum

Heiliges Offizium
unseres Heiligen Vaters
Johannes XXIII.
in Bezug zur geschichtlichen und objektiven Wahrheit der Heiligen Schrift
20. Juni 1961
(Offizieller lateinischer Text: AAS 53 [1961] 507)

(Quelle: Herder-Korrespondenz, Herder Verlag, Fünfzehnter Jahrgang 1960/61; Elftes Heft, August 1961, S. 486; aus "Osservatore Romano" am 22. Juni 1961)
Allgemeiner Hinweis: Die in der Kathpedia veröffentlichen Lehramtstexte dürfen nicht als offizielle Übersetzungen betrachtet werden, selbst wenn die Quellangaben dies vermuten ließen. Nur die Texte auf der Vatikanseite können als offiziell angesehen werden (Schreiben der Libreria Editrice Vaticana vom 21. Januar 2008).


"Während das Studium der biblischen Wissenschaften in lobenswerter Weise mit Eifer gepflegt wird, werden in verschiedenen Gegenden Urteile und Meinungen verbreitet, welche die reine geschichtliche und objektive Wahrheit der Heiligen Schrift nicht nur des Alten Testamentes (wie es schon Papst Pius XII. in der Enzyklika Humani generis - AAS XLII 576 beklagt hatte), sondern auch des Neuen gefährden, selbst in bezug auf die Worte und Taten Jesu Christi.

Da derartige Urteile und Meinungen sowohl Hirten als auch Gläubige besorgt machen, haben die Kardinäle, die mit der Reinerhaltung der Glaubens- und Sittenlehre beauftragt sind, beschlossen, alle, die über die Heilige Schrift schreiben oder sprechen, zu ermahnen, dass sie diesen erhabenen Gegenstand immer mit der gebotenen Klugheit und Ehrfurcht behandeln und stets die Lehre der heiligen Väter und den Sinn und das Lehramt der Kirche vor Augen haben, damit nicht die Gewissen der Gläubigen verwirrt noch die Glaubenswahrheiten angetastet werden. Dieses Monitum ergeht unter Zustimmung der Kardinäle der Päpstlichen Bibelkommission.

Gegeben zu Rom, am Sitz des Heiligen Offiziums, am 20. Juni 1961.

Sebastianus Masala, Notar."

Meine Werkzeuge