Benutzer:Asteriscus/Speicher

Aus Kathpedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bücher.png

Dieser Artikel ist erst im Entstehen und noch nicht Bestandteil der Enzyklopädie. Solltest du über eine Suchmaschine darauf gestoßen sein, bedenke, dass der Text noch unvollständig sein und Fehler oder ungeprüfte Aussagen enthalten kann.

Wenn du Fragen zum Thema hast, nimm am besten Kontakt zum Autor auf, indem du in der Navigationsleiste links unten einfach auf "E-Mail an diesen Benutzer" klickst.





Lea A. E. Stühlmeyer (* 1996) ist eine deutsche Autorin.

Inhaltsverzeichnis

Biografie

Lea Stühlmeyer stammt aus einer Musikerfamilie und erhielt bereits früh Unterricht im Instrumentalspiel. Im Alter von sechs Jahren begann sie zudem eine Ausbildung in Gesang- und Sprecherziehung am Theater Hof. Erste öffentliche Auftritte im Rundfunk folgten in Alter von 10 Jahren, ihr erstes Buch veröffentlichte sie mit 14 Jahren.

Von 2007 bis 2015 war sie Schülerin am Gymnasium in Hof. Unter ihrer redaktionellen Leitung entstand eine Publikation, mit der die Schule eine Auszeichnung erhielt. Von 2015 bis 2021 studiert sie in Großbritannien. Ihre Eltern sind die Autorin und Wissenschaftlerin Barbara Stühlmeyer und der Kantor und Komponist Ludger Stühlmeyer.

Werke (Auswahl)

Bücher und Schriften

  • Geschichte oder Geschichten? Zeitreisen für Kids. In: Karfunkel Nr. 91, Wald-Michelbach Dezember 2010, S. 134f.
  • Lissi tintet vor sich hin und andere Geschichten. DeBehr, Radeberg 2011, ISBN 978-3-939241-65-2. Mit Illustrationen der Theatermalerin Myriam Dostal.[1][2]
  • Johanna, Bene und die Rätsel des Bamberger Doms. DeBehr, Radeberg 2012, ISBN 978-3-941758-90-2. Zeitreisekrimi mit Illustrationen der Theatermalerin Myriam Dostal.[3][4]
  • Hof ist bunt. DeBehr, Radeberg 2012, ISBN 978-3-944028-17-0.[5][6]
  • Speak Softly. In: Spillwords Press, USA 2019.
  • Camelot. Musings of a Eeaper. In: Wishful inkers, Only Human, Volume 3, USA 2019.
  • Kartografie. In: Karfunkel Codex Nr. 18, Wald-Michelbach Juni 2020, ISSN 0944-2677, ISBN 978-3-935616-77-5, S. 110f.
  • Shakespeares Welt. Auf den verschlungenen Pfaden des brillianten Ohrringträgers. In: Karfunkel Nr. 143, Wald-Michelbach 2020, ISSN 0944-2677, S. 27-31.
  • Die Englisch-Französische Trigonometrische Vermessung. In: Karfunkel Nr. 144, Wald-Michelbach Januar 2021, ISSN 0944-2677, S. 101f.
  • Wer reitet so spät... auf den Spuren Goethes. In: Jahrbuch der Erzdiözese Bamberg, 97. Jahrgang 2022. Heinrichs-Verlag, Bayerische Verlagsanstalt Bamberg 2021.

Übersetzungen

  • "Gotische Akustik" – ein Update. Übersetzung aus dem Englischen. In: Musica sacra Jg. 133 Heft 1, Bärenreiter-Verlag Kassel Februar 2013, ISSN 0719-356-X, S. 22f.
  • "Raum, Aufstellung und Chorklang". Eine Studie zu Veränderungen der klanglichen Ergebnisse. Basierend auf der Dissertation Spacing, Formation and Choral Sound von James Daugherty, Übersetzung aus dem Englischen. In: Musica sacra Jg. 134 Heft 3, Bärenreiter-Verlag Kassel Juni 2014, S. 135f.

Preise und Auszeichnungen

  • 2006: Auszeichnung beim 36. Internationalen Wettbewerb jugend creativ.

Weblinks

Anmerkungen

  1. Christoph Plass: Lea und Lissi und ihre coole Freundschaft. In: Frankenpost, Hof 5. Januar 2012.
  2. Claudia Beckers-Dohlen: Buchrezension zu Lissi tintet vor sich hin. In: Zeitschrift Karfunkel, Nr. 98, Wald-Michelbach Februar 2012, S. 4.
  3. Andreas Kuschbert, Eine Zeitreise in die Bamberger Domgeschichte – Lea Stühlmeyer aus Hof und ihr Buch "Johanna, Bene und die Rätsel des Bamberger Doms". In: Heinrichsblatt, Bamberg 15. Juli 2012 und Coburger Neue Presse, Coburg 18. Juli 2012.
  4. Christoph Plass, Junge Autorin erklärt die Geschichte. In: Frankenpost, Hof 3. August 2012.
  5. Das Buch vereinigt Berichte über den in Hof gestorbenen Bernhard Lichtenberg, über ein neunjähriges Mädchen, das 1938 die Torarollen der zerstörten Hofer Synagoge entdeckt, einen Musikdirektor der Hofer Symphoniker, der sich weigerte Nationalsozialisten in sein Orchester aufzunehmen sowie ein Interview mit dem damaligen Bundesinnenminister Hans-Peter Friedrich.
  6. Christoph Plass: Die Farbenfrohe Botschaft, Bericht in: Frankenpost, Hof 7. Dezember 2012.


Kategorie: Schriftsteller Deutschland Kategorie: Personen Deutschland

Meine Werkzeuge