Arcangelo Tadini

Aus Kathpedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Arcangelo Tadini (* 12. Oktober 1846 in Verolanuova, Brescia, Italien; † 20. Mai 1912 in Botticino Sera, Brescia) war ein italienischer Priester und Gründer der Schwesternkongregation der Arbeiterinnen des Heiligen Hauses von Nazareth.

Mit 18 Jahren trat Tadini in das diözesane Priesterseminar in Brescia ein. 1870 wurde er zum Priester geweiht. Von 1871 bis 1873 wirkte er als Kaplan in Lodrino und im Marienheiligtum Santa Maria della Noce. 1895 wurde er nach Botticino Sera versetzt und zwei Jahre später zum Pfarrer ernannt. Als Hirte setzte er sich sehr für die Katechese und Bildung, aber auch für das materielle Wohl seiner Gemeinde ein. Er gründete eine Arbeitergesellschaft zur gegenseitigen Hilfe - eine Art Versicherung - und ein Arbeiterinnenheim. Sein Engagement gipfelte in der Gründung der Schwesternkongregation er Arbeiterinnen des Heiligen Hauses von Nazareth im Jahr 1900.

Am 3. Oktober 1999 wurde er von Papst Johannes Paul II. seliggesprochen. Die Heiligsprechung erfolgte durch Papst Benedikt XVI. am 26. April 2009.

Weblinks

Meine Werkzeuge