António Marto

Aus Kathpedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

'António dos Santos Marto (Dr.; * 5. Mai 1947 in Chaves, Portugal) ist Bischof von Leiria-Fátima und Kardinal.

Biografie

Antonio Augusto dos Santos Marto kam in der Diözese Vila Real zur Welt. Nach dem Besuch des Knabenseminars in Vila Real studierte er in Porto Philosophie und Theologie, bevor er am 7. November 1971 die Priesterweihe empfing und in die Diözese Vila Real inkardiniert wurde. Er schloss seine Studien 1978 mit einer Promotion in Theologie an der Päpstlichen Universität Gregoriana ab. Zurück in Portugal lehrte er Theologie an der Katholischen Universität von Porto, war Studienpräfekt des Seminars von Porto und Verantwortlicher für die Seminaristen der Diözese Vila Real.

Bischof

Am 10. November 2000 ernannte ihn Johannes Paul II. zum Weihbischof in Braga und Titularbischof von Bladia. Die Bischofsweihe fand am 11. Februar 2001statt. Hauptkonsekrator war Bischof Joaquim Gonçalves, Mitkonsekratoren der Erzbischof von Braga Jorge Ferreira da Costa Ortiga und der Bischof von Setúbal Gilberto Délio Gonçalves Canavarro dos Reis. Papst Johannes Paul II. ernannte ihn am 22. April 2004 zum Bischof von Viseu und Papst Benedikt XVI. am 22. April 2006 zum Bischof von Leiria-Fétima; als solche ist er verantwortlich für den Marienwallfahrtsort Fátima. Er wurde durch Papst Franziskus am 28. Juni 2018 zum Kardinal kreiert (OR 22. Juni 2018, S. 7). Ihm wurde die Titelkirche Santa Maria Sopra Minerva zugewiesen (OR 6. Juli 2018).

Weblinks

Meine Werkzeuge