Andrea Pirringer

Aus Kathpedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Andrea Pirringer 2012

Andrea Pirringer (* 19. November 1971 in Amstetten, Österreich) ist eine katholische Schriftstellerin und Publizistin.

Inhaltsverzeichnis

Biografie

Andrea Pirringer wuchs in Amstetten in Österreich auf. 1991 beendete sie ihre Schul- und Berufsausbildung an der Höheren Bundeslehranstalt für wirtschaftliche Berufe in Amstetten mit dem Abitur. Es schloss sich ein Studium der Theologie und der Religionspädagogik an. Nach einer Phase der Berufstätigkeit und Weiterbildung zur medizinischen Fußpflegerin am Fußpflege College Dillingen International begann sie im Jahr 2003 mit dem Schreiben.

1997 war sie nach Trier umgezogen, seit 1998 wohnt sie in Bayern.

Von 2000 bis 2014 war Andrea Pirringer nacheinander im Bereich Paramentik[1] und Textildesign (2009/2010), ehrenamtlich bei "Orthpedia.de"[2] (2010/11) und als Leiterin der Kriegsenkelgruppe München 2011/12 engagiert.[3] Durch diese Tätigkeit wurde sie international bekannt. Im gleichen Zeitraum engagierte sie sich auch in der Gruppe der Münchner Besatzungskinder (unter der Leitung von Raimund Briechle). Im Jahr 2014 begann sie eine freiberufliche Tätigkeit als Schriftstellerin und Publizistin.

In ihren Werken befasst sie sich neben gesellschaftlichen Themen vorwiegend mit christlichen und jüdischen Inhalten. Ein Schwerpunkt hierbei liegt auf der Mystik, wobei sie sich u. a. von der Hl. Teresa von Avila sowie Martin Buber und Shlomo Raskin (Thora in Frankfurt)[4] inspirieren ließ. Ein persönliches Anliegen ist ihr die Versöhnung von Christen und Juden auf der Ebene der Spiritualität. Darüber hinaus sieht sie ihre Arbeit als Beitrag zur Neuevangelisierung (im Sinne Papst Franziskus'), gemäß seiner Aufforderung: "Geht an die Ränder!"

Ihre religiöse Autobiographie erscheint jährlich in Form eines Tagebuch-Bandes (beginnend mit dem Jahr 1996) und gibt Einblick in ihre persönliche spirituelle Entwicklung.

Einige Bücher sind auch in englischer Sprache erhältlich. Pirringer lebt und arbeitet in Rosenheim. Ihre Werke sind bisher ausschließlich als E-Books erschienen.

Andrea Pirringer ist die Tochter des Buchautors und Keramik-Künstlers Walter Pirringer sowie Enkelin des Gründers des Niederösterreichischen Schulmuseums (heute: Michelstettner Schule).[5] Rudolf Lukschanderl (sen.) und dessen Gattin Hermine Lukschanderl, Heimatdichterin[6]

Veröffentlichungen

  • Die Haremskönigin. München 2014.
  • Und sie erkannten einander. Ein Buch zur Paarfindung. München 2014.
  • So gelingt der Aufstieg in die High Society. München 2014.
  • Gebete für jeden Tag. Gebete für Katholiken. München 2014.
  • Die Gnade. Das Wirken Gottes an uns Menschen. München 2014.
  • Anleitung zum Beten. München 2014.
  • Wie Gott in das persönliche Leben eingreift. Meine religiöse Autobiographie. 5 Bände, München 2014-2015.
  • Das Geheimnis des Schabbat. Was Christen vom Judentum lernen können. München 2014.
  • Die tödlichen Kreise und die Perspektive des Christentums. München 2014.
  • Handbuch der kath. Mystik. München 2014.
  • Alltagsgeschichten aus dem Leben der Madonna. München 2014.
  • Das Familien-Diät-Buch. Gesund und stressfrei abnehmen. München 2014.
  • Das große Rosenkranz-Lexikon. München 2014.
  • Die 54-tägige Novene zur Gottesmutter von Pompej. München 2014.
  • Der Rosenkranz verändert die Welt. München 2014.
  • Christen ohne Gott. Mehr als nur eine Bestandsaufnahme. München 2014.
  • Nachkriegs-Kindheit in den 70er Jahren. Eine Analyse. München 2014.
  • Die Gottesmutter als Freundin gewinnen. Ein spiritueller Ratgeber für Frauen. München 2014.
  • Vassula - Botin Gottes. Eine Analyse. München 2014.
  • Du edler Rosengart. Die Wiederentdeckung der Gottesmutter. München 2014.
  • The 54-day Novena to Our Lady of Pompeii. München 2014.
  • The Rosary is changing the World. München 2014.
  • Wie man einen persönlichen Gottesbezug bekommt. Ein Buch für Atheisten und Suchende. München 2014.
  • Prayers for every Day. Prayers for Catholics. München 2014.
  • How to pray. München 2014.
  • How to win the Friendship of Our Lady. A spiritual Guide for Women. München 2014.
  • Wie das Wort Fleisch geworden ist. München 2014.
  • Einfach glauben. München 2014.
  • Vom Sinn der Stille. München 2014.
  • The Sense of Silence. München 2014.
  • Tiefer glauben. München 2014.
  • How to believe more deeply. München 2014.
  • How to believe simply. München 2014.
  • Das geistliche Innenleben. München 2014.
  • The spiritual inner Life. München 2014.
  • Die christliche Beharrlichkeit. München 2014.
  • Die Kraft des Bittgebetes. München 2014.
  • Jom Kippur und die christliche Beichte. München 2014.
  • Leben unter den Augen Gottes. München 2014.
  • Bekehrung in 6 Schritten. München 2014.
  • Mingles - Die Wegwerf-Menschen. München 2015.
  • Die Schönheit des Schweigens. München 2015.
  • Nationalismus und Glaube. München 2015.
  • Leben mit narzisstischen Eltern. Die Entlarvung der Niedertracht. München 2015.
  • Alphons Ratisbonne - ein Marienkind. München 2015.
  • Heiligkeit - Leuchten von innen her. München 2015.
  • Der Segen des Fürbitt-Gebetes. München 2015.
  • Wenn Gott nicht alle Gebete erhört. München 2015.
  • Paarbeziehung mit Bindungsangst. München 2015.
  • Gott begegnen - gestern, heute und morgen. München 2015.
  • Die spirituelle Trockenheit überwinden. München 2015.
  • Gott, der liebende Vater. München 2015.
  • Spirituelle Hochsensibilität. München 2015.

Weblinks

Anmerkungen

  1. Galerie von Andrea Pirringer
  2. orthpedia
  3. Die Bomben der Gegenwart. Immer mehr Kriegsenkel forschen nach in: Magazin "Ubuntu", Ausgabe 06/2012, ab S. 24 [1]
  4. Thora in Frankfurt auf Youtube
  5. Michelstettner Schule
  6. Hermine Lukschander, Heimatdichterin
Meine Werkzeuge