Alberto Serrano

Aus Kathpedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Alberto Serrano IEME (* 14. April 1942 in Saragossa, Spanien) ist seit 5. Dezember 2006 Bischof vom Bistum Hwange in Simbabwe

Biografie

Alberto Serrano wurde am 14. April 1942 in Saragossa in Spanien geboren. Er studierte von 1958 bis 1962 am Seminar in Saragossa und von 1963 bis 1964 am Seminar in Burgos und war dort Seminarist am Instituto Espanol de Misiones Extranjeras (IEME). Am 1. Juli 1966 wurde er als Mitglied der Gesellschaft des apostolischen Lebens in Burgos zum Priester geweiht. Anschließend studierte er in in Fribourg (Schweiz) und machte dort das Lizenz in Dogmatischer Theologie.

Von 1968 bis 1969 war er Professor für Dogmatische Theologie am Seminar in Burgos. Von 1970 bis 2004 war er als Pfarrvikar in verschiedenen Missionen tätig: Holy Family, Hwange, Our Lady of Peace, Victoria Falls, Sacred Heart, Jambezi, St. Francis Xavier, Dete, Saint Josephine Bakhita. Außerdem war er Lehrer an der National Catechetical School, geistlicher Begleiter der Novizinnen der Missionarinnen vom Kalvarienberg in Dete und der Franziskaner Missionsschwestern in Victoria Falls. 2004 wurde Alberto Serrano zum Generalvikar der Diözese Hwange und Diözesanadministrator des Bistums Hwange ernannt.

Am 5. Dezember 2006 wurde P. Alberto Serrano zum neuen Bischof von Hwange ernannt.

Meine Werkzeuge