Albert Vanhoye

Aus Kathpedia
Version vom 20. Dezember 2007, 18:00 Uhr von Francis (Diskussion | Beiträge)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Albert Kardinal Albert Vanhoye SJ (*24. Juli 1923 in Hazebrouck, Diözese Lille - Belgien). Er ist der ehemalige Direktor des Päpstlichen Bibelinstitus und ehemaliger Sekretär der Päpstlichen Bibelkommission.

1941 trat er in die Gesellschaft Jesu ein, 1954. wurde er in Enghien (Belgien) zum Priester geweiht. Nach Studien in Belgien, Frankreich und am Päpstlichen Bibelinstitut (Promotion) in Rom hatte er von 1963 bis 1993 am Bibelinstitut eine ProfessorensteIle in neutestamentlicher Exegese, von 1984 bis 1990 war er gleichzeitig Rektor. Zu der intensiven Betreuung von Studenten und der Lehrtätigkeit u. a. auch an der Päpstlichen Universität Gregoriana kamen zahlreiche Publikationen sowie die Mitgliedschaft und Mitarbeit in vatikanischen Dikasterien: seit 1984 Mitglied der Päpstlichen Bibelkommission (1990-2001: Sekretär); Konsultor des Päpstlichen Rates zur Förderung der Einheit der Christen; bis heute Konsultor der Kongregation für die Glaubenslehre und für das Katholische Bildungswesen. Im ersten ordentlichen Konsistorium am 24. März 2006, kreierte ihn Papst Benedikt XVI. zum Kardinal. Er erhielt die Titelkirche „Sant Maria della Mercede e SantÁdriano a Villa Albani”.

Meine Werkzeuge