Acta Sanctae Sedis

Aus Kathpedia
(Weitergeleitet von ASS)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Erste Seite des ersten Volumen 1865-1866

Die Acta Sanctae Sedis, abgekürzt ASS, sind die amtlichen jährlichen lateinischen Gesetzes- und Verordnungsblätter des Heiligen Stuhls gedruckt durch die Typis Polyglottis Officinae S. C. de Propaganda fide Romae. Begonnen wurden sie 1865, beendet 1908 (vol. I – XLI).

Wenn nicht ausdrücklich etwas anderes gesagt wird oder die Natur der Sache es erfordert, traten die Verordnungen erst drei Monate nach ihrer Veröffentlichung in Kraft.

Als römische Zeitschrift wurde das Blatt von Pietro Avanzini zur Veröffentlichung und Erläuterung der Verlautbarungen des Apostolischen Stuhles gegründet, die zunächst nur privaten Charakter hatten. Der ursprüngliche Titel: "Acta ex iis decerpta quad apud Sanctam Sedem geruntur in compendium opportune redacta et illustrata" wurde von Band 6 (1870) an durch "Acta Sanctae Sedis" abgelöst. Seit 1870 wurden die ASS vom Apostolischen Stuhl als Promulgationsorgan genutzt. Papst Pius X. erklärte sie am 23. Mai 1904 zu dessen amtlichen Publikationsorgan (ASS 37 [1904] 4) und ersetzte sie zum 1. Januar 1909 durch die Acta Apostolicae Sedis. Die ASS umfasst 41 Bände, ein Generalregister erschien 1909.[1]

Weblinks

Anmerkungen

  1. Franz Kalde in: LThK 3. Auflage 1993, Band 1, Sp. 120.
Meine Werkzeuge